Start Aktuelles Stadt legt Entwurf von Lärmaktionsplan vor

Stadt legt Entwurf von Lärmaktionsplan vor

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 55 Sekunden
0
TEILEN
Die Konrad-Adenauer-Straße ist die Hauptverkehrsachse in der Solinger Innenstadt. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Konrad-Adenauer-Straße ist die Hauptverkehrsachse in der Solinger Innenstadt. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – Lärm ist in den Städten und Ballungsräumen Nordrhein-Westfalens eines der größten Umweltprobleme. Wachsende Mobilität und verändertes Freizeitverhalten haben dazu geführt, dass für viele Bürgerinnen und Bürger die Lärmbelastung heute deutlich höher liegt als noch vor 15 oder 20 Jahren.

Öffentlichkeit wird beteiligt

Vor diesem Hintergrund ist auch die Stadt Solingen gesetzlich verpflichtet, einen Lärmaktionsplan aufzustellen und dabei die Öffentlichkeit zu beteiligen. Ziel der Lärmaktionsplanung ist es, die Umweltqualität in Bezug auf den Umgebungslärm zu verbessern.

Im Zuge der Planung hat die Stadt Solingen den Verkehrslärm kartiert. Es wurden Straßenabschnitte ermittelt, an denen eine hohe Einwohnerdichte und eine starke Lärmbelastung zusammentreffen. Auf der Basis solcher Belastungsschwerpunkte wurden Vorschläge für Maßnahmen erarbeitet, die den Lärm mindern sollen.

Lärmaktionsplan liegt im Entwurf vor

Der Lärmaktionsplan liegt nun im Entwurf vor. Insgesamt drei Wochen lang, von Montag, 10. Januar, bis Montag, 31. Januar, steht er auf der Homepage der Stadt Solingen bereit, kann eingesehen und auch heruntergeladen werden.

Bis Montag, 7. Februar, können Bürgerinnen und Bürger ihre Vorschläge und Anregungen dazu abgeben – schriftlich, auch per Mail, auf jeden Fall mit vollständiger Absenderangabe. Die Kontaktdaten sind auf der auf der Homepage zu finden.

Wer keinen Zugang zum Internet hat, kann sich telefonisch melden:

Stadt Solingen, Umweltplanung, Herr Kistenich, Fon: 0212 290 6552.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here