Start Aktuelles Stadtwerke: Alge in Sengbachtalsperre entdeckt

Stadtwerke: Alge in Sengbachtalsperre entdeckt

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 35 Sekunden
0
TEILEN
Die Sengbachtalsperre in Glüder. (Foto: © Stadtwerke Solingen)
Die Sengbachtalsperre in Glüder. (Foto: © Stadtwerke Solingen)

SOLINGEN (red) – Gestern haben die Stadtwerke einen grünen Algenteppich auf der Oberfläche des Gewässers der Sengbachtalsperre entdeckt und sofort entsprechende Schutzmaßnahmen eingeleitet. „Die neue Vorfiltration ist seit Anfang des Jahres in Betrieb und wir haben vorsorglich die Pulveraktivkohleanlage in Betrieb genommen. Die Proben haben wir in unserem Labor untersuchen lassen. Es handelt sich vermutlich wieder um ein Cyano Bakterium, allerdings ist es nicht wieder die Burgunderblutalge, von der das Wasser 2013 schon einmal befallen war“, betont Norbert Feldmann, Hauptabteilungsleiter im Wassermanagement.

Kein Anstieg der „Algenmasse“ zu verzeichnen

Grund zur Sorge besteht nicht, denn im Rohwassereingang des Wasserwerkes ist bislang noch kein Anstieg an „Algenmasse“ zu verzeichnen, so die Stadtwerke in einer aktuellen Mitteilung. Ob die Alge toxisch ist, muss noch geklärt werden. So lange wird die neue Pulveraktivkohle-Anlage zur Sicherheit in Betrieb bleiben. Die Stadtwerke erwarten die finalen Analyseergebnisseim Lauf der kommenden Woche.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here