Start Aktuelles „Tarot entdecken“ – Schnupperabend im Zeichen alter Kartenkunst

„Tarot entdecken“ – Schnupperabend im Zeichen alter Kartenkunst

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 37 Sekunden
2
TEILEN
Es war eine sehr gesellige Runde, die sich am Montagabend zum „Tarot entdecken“ im Alten Stellwerk traf. Der Schnupperkurs ist ein Angebot des Solinger Tarothauses. (Foto: © Martina Hörle)
Es war eine sehr gesellige Runde, die sich am Montagabend zum „Tarot entdecken“ im Alten Stellwerk traf. Der Schnupperkurs ist ein Angebot des Solinger Tarothauses. (Foto: © Martina Hörle)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (mh) – Neugierig kamen sie gestern Abend, um die alte Kartenkunst „Tarot“ neu zu entdecken. 13 Personen saßen im Alten Stellwerk in netter gemütlicher Runde, jede ein Kartendeck in der Hand. Steph Engert und Silke Schorn hatten zu diesem Abend eingeladen.

Das Tarothaus Solingen besteht seit 2015. Seit kurzem werden regelmäßige und unverbindliche Treffs für diejenigen angeboten, die Interesse an Tarot haben, mehr darüber wissen und es vor allem ausprobieren möchten. Denn das Arbeiten mit Tarotkarten ist viel mehr als ein „Wahrsagen“.

Mehr als reines Wahrsagen

Die Organisation und Durchführung dieser Schnupper-Abende liegt in den Händen von Silke Schorn und Anja Sons. Beide sind Mitglieder des Tarothauses. Steph Engert, Leiterin des Solinger Tarothauses, ist bei dieser Veranstaltung hauptsächlich beratend tätig.

Die neuen Besucher waren sogleich von der Thematik fasziniert. Steph Engert gab einen kurzen Überblick über die Organisation der Tarosophy Tarot Association und erläuterte die Herkunft und Bedeutung des Wortes „Tarosophy“. Das Kunstwort ist eine Zusammensetzung aus Tarot und Sophia (griechische Göttin der Weisheit). Die Tarothäuser sind die lokalen Mitglieder der Tarot Association.

Silke Schorn vom Solinger Tarothaus erläuterte leicht verständlich zwei grundlegende Methoden zum Einstieg in das Thema. (Foto: © Martina Hörle)
Silke Schorn vom Solinger Tarothaus erläuterte leicht verständlich zwei grundlegende Methoden zum Einstieg in das Thema. (Foto: © Martina Hörle)

Das Solinger Tarothaus bietet seit kurzem als Einstiegsangebot das „Tarot entdecken“ an. Es ist für Einsteiger hervorragend geeignet und bietet eine unverbindliche Möglichkeit, sich mit dem Thema zu befassen. So führte Silke Schorn auf muntere und lebhafte Art leicht und gut verständlich in die Zehn-Minuten- und die Drei-Minuten-Methode ein. Dabei bezog sie die Teilnehmer fast spielerisch in die Erläuterung der Karten mit ein. Schnell wurde klar, dass eine Deutung auch ohne umfangreiches Wissen, allein schon mit der eigenen Intuition möglich ist.

Deutung durch Intuition

Die Tarotinteressierten erfuhren von der großen und kleinen Arkana und lernten ebenfalls die Hofkarten kennen. Die aus den üblichen Kartenspielen bekannten Farben Herz, Kreuz, Karo, Pik heißen im Tarot Kelche, Münzen, Stäbe, Schwerter (analoge Reihenfolge). Sie stehen für Emotionen und Vorstellungskraft (Herz), Ressourcen, sowohl finanziell als auch durch Menschen (Kreuz), Werte und Ambitionen (Karo), Ideen und Erwartungen (Stäbe). Die Karten von As bis Zehn beschreiben die Reihenfolge bzw. den jeweiligen Status eines Projektes, wobei das As den Keim, die Idee bildet und die Zehn für den Abschluss oder sogar schon für die Überreife steht.

Steph Engert, Leiterin des Solinger Tarothauses, praktizierte gemeinsam mit den Teilnehmern die praktische Übung „Fenster und Tür“. (Foto: © Martina Hörle)
Steph Engert, Leiterin des Solinger Tarothauses, praktizierte gemeinsam mit den Teilnehmern die praktische Übung „Fenster und Tür“. (Foto: © Martina Hörle)

Das musste man natürlich ausprobieren. Es ergab sich ein lebhafter Austausch, wobei die schon erfahreneren Kartenleger kleine, wertvolle Tipps als Gedankenanstöße gaben. Auch die Drei-Minuten-Methode stieß auf reges Interesse. Die drei gezogenen Karten geben Auskunft über die Herausforderung oder Chance einer Situation, die zur Verfügung stehenden Ressourcen und die Lektion (was habe ich aus dieser Situation gelernt?) oder eine Handlungsempfehlung. Die Erläuterungen von Silke Schorn waren so inspirierend und gut nachvollziehbar, dass die Teilnehmer gerne immer weitergemacht hätten.

Praktische Übungen finden großen Anklang

Mit dem ausgehändigten Handout können sie sich nun zu Hause an den Deutungen versuchen. Zum Abschluss des Abends zeigte Steph Engert die praktische Übung „Fenster und Tür“.  Aus zwei gezogenen Karten der großen Arkana steht die erste Karte für das, was ich erreichen möchte und die zweite für die Möglichkeiten, mein Ziel zu erreichen.

Diesjährige TarotCon im Oktober

Wer jetzt ebenfalls neugierig geworden ist, ist herzlich zum nächsten Termin im November eingeladen. Der genaue Termin (5. oder 12. Nov.)  wird rechtzeitig bekanntgegeben. Im Oktober findet die TarotCon-DE 2018 statt. Am 13. Oktober gibt es für die Freunde des Tarots oder solche, die es werden wollen, von 10 – 18 Uhr im Alten Stellwerk ein interessantes und vielseitiges Programm aus Theorie und Praxis.

Informationen und Anmeldung hier.

Volksbank Bergisches Land

2 KOMMENTARE

  1. Leider gehen der facebook-Bericht und die Info im Solinger Tageblatt zu Ihrem Tarotabend auseinander. Im facebook berichten Sie, daß dieser Abend am Montag, 20.08. stattgefunden hat,……und das Solinger Tageblatt vom 20.08. schreibt, daß es heute, Dienstag, 21.08. stattfindet. Dadurch habe ich leider den Abend verpaßt. Schade!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here