Start Aktuelles Theater Solingen: Neue Spielzeit von „Blues Kitchen“

Theater Solingen: Neue Spielzeit von „Blues Kitchen“

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 53 Sekunden
0
TEILEN
(v. li. Kati Schön, Carolin Wobben, Bufdi Kim Gorny, Anna Frantzen) Freuen sich schon sehr auf die dritte „Blues Kitchen“ Spielzeit. (Foto: © Martina Hörle)
(v. li. Kati Schön, Carolin Wobben, Bufdi Kim Gorny, Anna Frantzen) Freuen sich schon sehr auf die dritte „Blues Kitchen“ Spielzeit. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Zum dritten Mal startet im Theater und Konzerthaus die erfolgreiche Musikreihe „Blues Kitchen“. Vier Live-Events bringen den Südstaaten-Blues in die Klingenstadt. Der einzigartige Mix aus hochklassigem Blues und leckerem American Food begeisterte schon wiederholt das Publikum.

Toller Blues und leckere Snacks

Neben dem in Konzerten üblichen musikalischen Erlebnis gibt es für die Gäste einen American Gaumenschmaus. „Es soll ein gesamtsinnliches Erlebnis werden“, beschreibt Anna Frantzen (Kulturmanagement) die Veranstaltung und macht damit in doppelter Hinsicht Appetit auf mehr. „Wir möchten für die Besucher eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. Dazu gestalten wir das Foyer im entsprechenden American Diner Style mit Bistro-Bestuhlung und schwarz-weiß kariertem Bodenbelag.“ Zu jedem Konzert wird ein anderes Essen angeboten. Den Anfang macht ein köstliches Barbecue. „Es wird wieder ein spannendes Programm“, ist Kati Schön vom Kulturmanagement überzeugt. „Carolin Wobben hat eine ausgezeichnete Auswahl getroffen.“ Der Agenturleiterin ist es wichtig, auch deutsche Blues-Musiker zu präsentieren.

Wohlfühl-Atmosphäre im American Style

Den musikalischen Auftakt übernehmen Rob Mo & Willie J. Laws am 19. September. Die beiden Ausnahmemusiker, der in Verona geborene Rob und Willie J. von der Golfküste Texas, begegnen sich in einem explosiven Gitarrenbattle. Mit einer gelungenen Mischung aus Improvisation und Kreativität begeistern sie ihre Zuhörer mit ihren Gitarrensoli. Dafür kommen sie gerne von der Bühne hinein ins Publikum. Rob (Roberto Morbioli) leitet gemeinsam mit Wobben die Agentur Phamosa (Wobben & Morbioli GbR). Bei der gestrigen Programmvorstellung meldete er sich via Skype aus Verona.

Rob Mo (li.) & Willie J. Laws übernehmen den musikalischen Auftakt. (Foto: © Claudia Murgese)
Rob Mo (li.) & Willie J. Laws übernehmen den musikalischen Auftakt. (Foto: © Claudia Murgese)

Am 12. Dezember geht’s weiter mit Kai Strauss & The Electric Blues Allstars. Der in Osnabrück, Deutschlands Blueshochburg, lebende Strauss zählt in der europäischen Blues-Szene zu den ganz Großen. 2019 setzt Larry Garner die Reihe fort. Am 27. März präsentiert er seine frischen und modernen Interpretationen des Blues. Seine Themen sind aktuell und anspruchsvoll aufbereitet, was ihm den Ruf eines „Bluespoeten“ der modernen Art eingebracht hat. Der krönende Abschluss der Bluesreihe liegt in weiblicher Hand. Elizabeth Lee & Cozmic Mojo bieten den Besuchern am 26. Juni eine geballte Ladung Texas Roots Rock, gepaart mit Blues.

Treffpunkt für Blues-Liebhaber

Die Idee zu dieser Konzertreihe entstand vor drei Jahren in Kooperation zwischen dem Kulturmanagement und Carolin Wobben von der Agentur Phamosa (Wobben & Morbioli GbR). Mit dieser Reihe soll nicht nur, aber auch ein Treffpunkt für Blues-Liebhaber geschaffen werden. Meist sind es selbst Musiker. Bislang konnten bei den Konzerten durchschnittlich 150 Besucher gezählt werden. Im kommenden Jahr ist eine CD der bisherigen Live-Mitschnitte Blues Kitchen geplant.

Beginn 20 Uhr / Einlass 19 Uhr. Der Eintritt liegt bei 18 Euro oder als Paketpreis inkl. American Food bei 24 Euro. Im neuen Blues Abo sind vier Konzerte zum Sonderpreis von 50 Euro bzw. 74 Euro erhältlich.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here