Start Aktuelles Wald leuchtet: Farbenprächtiges Straßentheater verzaubert Besucher

Wald leuchtet: Farbenprächtiges Straßentheater verzaubert Besucher

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 10 Sekunden
0
TEILEN
Die Lichtgestalten der Gruppe Pantao sorgten für grenzenlose Begeisterung beim Walder Lichterfest. Die Stelzenläufer brachten den Menschen Wunschtraumbäume. Und nicht nur die Kinder waren fasziniert. (Foto: © Martina Hörle)
Die Lichtgestalten der Gruppe Pantao sorgten für grenzenlose Begeisterung beim Walder Lichterfest. Die Stelzenläufer brachten den Menschen Wunschtraumbäume. Und nicht nur die Kinder waren fasziniert. (Foto: © Martina Hörle)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (mh) – Auch in diesem Jahr zog „Wald leuchtet“ mehrere tausend Besucher an. Handel und Kultur hatten gemeinsam ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Vor allem das farbenprächtige Straßentheater zog viele in seinen Bann. Der gefürchtete Regen blieb derweil fort.

Zauberhafte Lichtträger begeistern

Festliche Illuminationen schafften eine unwirkliche Atmosphäre. Die zauberhaften Pantao-Lichtträger (Feuer-, Wasser-, Wald- und Traumlicht) auf Stelzen ließen Wunschtraumbäume zu den Menschen schweben und sorgten nicht nur bei den Kindern für Begeisterung und strahlende Gesichter. Es war eine Reise ins Land der Feen und Elfen.

Eine fischähnliche Kreatur (das Système Paprika) auf einem seltsam anmutenden Gefährt ließ zu Harfenmusik sphärenhaften Gesang erklingen. Es schien, als käme er vom Grund des Meeres.

Ein Hochrad, das ein Fischmaul anschiebt – so präsentierte sich das Système Paprika beim Lichterfest. Zu Harfenmusik ertönte Gesang aus einer anderen Welt. (Foto: © Martina Hörle)
Ein Hochrad, das ein Fischmaul anschiebt – so präsentierte sich das Système Paprika beim Lichterfest. Zu Harfenmusik ertönte Gesang aus einer anderen Welt. (Foto: © Martina Hörle)

Die Evangelische Kirche war durch Illumination von M. Michalek effektvoll in Szene gesetzt. Im Turm erzählte Bernd Erlenkötter Märchen für Groß und Klein. Später ließ das Trio Ziryab im Altarraum unter Einsatz von Djoze und Flamenco-Gitarre Musik des Morgen- und Abendlandes in interessanten Klangkompositionen verschmelzen. Auf der kleinen Bühne vor dem Kirchplatz boten die Bombastics, eine skurrile und zugleich witzige Clownband, tolle Musik.

Mix aus Handel und Kunst kommt gut an

Die Veranstaltung erfolgte wieder in Zusammenarbeit zwischen dem Walder Werbering und den Walder Theatertagen. Stefan Decken, Mitinhaber der Buchhandlung „Bücherwald“ war begeistert über die Resonanz. „Die Leute sind alle wirklich gut drauf. Inzwischen kommen auch viele Besucher aus den umliegenden Stadtteilen. Dieser Mix aus Handel und Kunst kommt sehr gut an. Wir zeigen, dass Wald ein lebendiger Stadtteil ist.“ Mittlerweile war es in der Buchhandlung ziemlich voll geworden. Ein Zauberer sorgte mit verblüffenden Kunststücken für Spaß und Unterhaltung. Vor der Tür schwebten Unmengen von Seifenblasen. Klar, dass man hier auf Jagd ging.

Die Bombastics, eine skurrile Clownband, die mit Musik und Entertainment ihr Publikum zu begeistern versteht. Links Männlein mit der kleinen Melone und dem Kontrabass, Mitte Strangeman mit dem krähenfarbenen Anzug und dem weißen Gesicht, rechts Dörych mit dem Akkordeon und den fliegenden Röcken. (Foto: © Martina Hörle)
Die Bombastics, eine skurrile Clownband, die mit Musik und Entertainment ihr Publikum zu begeistern versteht. Links Männlein mit der kleinen Melone und dem Kontrabass, Mitte Strangeman mit dem krähenfarbenen Anzug und dem weißen Gesicht, rechts Dörych mit dem Akkordeon und den fliegenden Röcken. (Foto: © Martina Hörle)

Zahlreiche Händler beteiligten sich in diesem Jahr unter dem Motto „Lichtblüten“. Viele hatten ihre Angebote nach draußen verlegt. Die Friedrich-Ebert-Straße war zum Teil gesperrt worden. Der Duft von frisch Gegrilltem zog durch die Straße. Bei Missfilz wartete leuchtender Wackelpudding. Anderenorts gab es Leuchtschwerter und Leuchtbrillen oder Mitmachaktionen mit farbigen Bällen. Vor der Deutzerhof-Apotheke war großer Andrang bei den Geschicklichkeitsspielen. Zauberer Mario Richter sorgte mit seinem pantomimischen Auftritt für viele Lacher. Wortlos schaffte er magische Momente und bezog die Zuschauer in seine Vorführung mit ein.

Spektakuläre Feuerinszenierung

Bevor ein Feuerwerk das Walder Lichterfest zu einem wunderbaren Abschluss brachte, inszenierte der spektakuläre Feuerkünstler Lenn Fei eine grandiose Darbietung. Lenn Fei bedeutet Spiel mit dem Feuer. Der Künstler wurde seinem Namen gerecht. Aus den Augen der Zuschauer sprühten Funken der Begeisterung.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here