Start Aktuelles Wirtschaftsförderung in Deutschlands größtem Digitalverband

Wirtschaftsförderung in Deutschlands größtem Digitalverband

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 27 Sekunden
0
TEILEN
Zur Verbesserung der Standortqualität wurde bereits in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und den Technischen Betrieben Solingen das Breitband-Netz ausgebaut. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Zur Verbesserung der Standortqualität wurde bereits in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und den Technischen Betrieben Solingen das Breitband-Netz ausgebaut. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen

SOLINGEN (red) – Im Rahmen der Digitalisierungsprozesse in der Klingenstadt kommt der Wirtschaftsförderung eine besondere Bedeutung zu. Neben der Initiierung des 3D-Netzwerks, mittlerweile Deutschlands größtes Netzwerk für 3D-Technologien und Additive Fertigung, stehen weitere Themenbereiche im Fokus. Zur Verbesserung der Standortqualität wurde bereits in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und den Technischen Betrieben Solingen das Breitband-Netz ausgebaut.

Flächendeckende Glasfaseranschlüsse

Glasfaseranschlüsse sind jetzt nahezu flächendeckend für Unternehmen und Gewerbetreibende verfügbar. „Die Erschließung dieser technischen Infrastruktur gehört heutzutage zum Pflichtangebot, um vor Ort ansässige Unternehmen konkurrenzfähig halten zu können bzw. um neue Unternehmen von Solingen überzeugen zu können“, erläutert Frank Balkenhol, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Solingen.

Zahlreiche Unternehmen in Solingen, wie beispielweise die Codecentric AG, Systemhaus Erdmann GmbH & Co. KG, Bechtle GmbH, M94 GmbH und die fourtexx GmbH, bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Hardware her oder sind im Bereich der digitalen Medien oder der Netzwirtschaft tätig. Andere Unternehmen mit Online-Shop oder anderen digitalen Angeboten sind Teil der sich digitalisierenden Wirtschaft und abhängig von einer exzellenten Infrastruktur und einer Information zu aktuellen digitalen Trends und Tendenzen.

Wichtiges Signal an Solinger Unternehmen

„Die Mitgliedschaft der Wirtschaftsförderung in Deutschlands größtem Digitalverband ist für uns auch ein klares Signal an die Solinger Unternehmen, dass wir uns mir den wirtschaftsrelevanten Themen der digitalen Transformation auseinandersetzen“, so Balkenhol weiter. Die Bitkom setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.

In 2017 setzt der Digitalverband Themenschwerpunkte in den Bereichen Digitale Transformation, Bildung und Arbeit, Sicherheit und Datenschutz sowie zur Lage der ITK Branche. Die Bitkom versteht sich als Treiber der digitalen Transformation und versammelt jene Unternehmen, die Vorreiter auf dem Weg in die digitale Wirtschaft sind. „Durch unsere Mitgliedschaft erwarten wir, dass wir am Puls der Zeit bleiben und die Solinger Unternehmen bei der Digitalisierung ausreichend begleiten und beraten können“ so der Wirtschaftsförderer.

Mehr als 2.500 Unternehmen in Bitkom

Die Bitkom ist der Digitalverband Deutschlands. 1999 als Zusammenschluss einzelner Branchenverbände in Berlin gegründet, vertritt der Verband mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, darunter 1.000 Mittelständler, 400 Start-ups und nahezu alle Global Player.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here