Start Aktuelles Wunschzettel-Aktion sorgte wieder für strahlende Kinderaugen

Wunschzettel-Aktion sorgte wieder für strahlende Kinderaugen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 51 Sekunden
0
TEILEN
Groß war die Freude bei den Kindern und ihren Eltern, als sie gestern im Theater und Konzerthaus ihr Geschenk abholen konnten. (Foto: © Bastian Glumm)
Groß war die Freude bei den Kindern und ihren Eltern, als sie gestern im Theater und Konzerthaus ihr Geschenk abholen konnten. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. So unterstellt es zumindest der Volksmund. Manchmal wird die Vorfreude aber etwas lang. Vor allem dann, wenn man ein Kind ist und auf die weihnachtliche Bescherung wartet. Und so konnten es die 470 Kinder auch gestern kaum erwarten, dass sie ihre Wunschzettel gegen die Geschenke eintauschen durften. Möglich machte das die Solinger Tafel, die bei ihrer Aktion in diesem Jahr zum ersten Mal von der Stadt Solingen unterstützt wurde.

In den Vorjahren war stets die Solinger Morgenpost federführend, die aber auch am Donnerstag mit zahlreichen Helfern die Aktion weiter mit Hand und Herz begleitete. „Wir haben einen ganzen Lkw voller Päckchen ins Theater gebracht“, berichtete Friedhelm Funk von der Solinger Tafel. Ungebrochen war die Spendenbereitschaft der Solingerinnen und Solinger, die die Geschenke erstmals an der Information im Rathaus abgegeben haben.

„Breite Unterstützung seitens der Stadt“

Dort konnten sie sich vorher einen oder mehrere Wunschzettel aussuchen. Bedürftige Kinder der Solinger Tafel konnten sich so etwas zu Weihnachten wünschen. Die ersten 100 Wunschzettel waren bereits am ersten Tag der weihnachtlichen Aktion an den Mann und die Frau gebracht. Die Aktion richtete sich an Kinder bis zehn Jahre.

Beschert wurden 470 Kinder der Solinger Tafel. Die Wunschzettel-Aktion wurde in diesem Jahr erstmals von der Stadt Solingen unterstützt. (Foto: © Bastian Glumm)
Beschert wurden 470 Kinder der Solinger Tafel. Die Wunschzettel-Aktion wurde in diesem Jahr erstmals von der Stadt Solingen unterstützt. (Foto: © Bastian Glumm)

Rund drei Wochen lang wurden die Päckchen im Rathaus gesammelt und dann in mehreren Räumen der Firma Knippenberg zwischengelagert. „Wir haben breite Unterstützung erfahren seitens der Stadt, das war wirklich ganz toll“, freute sich Friedhelm Funk. Die Geschenke für die Tafelkinder hatten jeweils einen Wert von 20 Euro.

Hunderte Tafelkinder gingen glücklich heim

Im rappelvollen Konzertsaal tummelten sich dann gestern gut und gerne 1.000 Menschen. Die Sitzgelegenheiten reichten nicht aus. Aber langes Sitzen war sowieso nicht die Sache der 470 Kinder, die ungeduldig auf die Erfüllung ihres Wunsches warteten. Vorneweg präsentierte auf der Bühne der Chor der Friedrich-Albert-Lange-Schule Weihnachtslieder. Dann war es endlich soweit und die Bescherung begann. Strahlende Kinderaugen in unzähligen kleinen Gesichtern, als die kunterbunt verpackten Geschenke überreicht wurden.

Schirmherr Oberbürgermeister Tim Kurzbach freute sich über die ungebrochene Spendenbereitschaft der Solingerinnen und Solinger. (Foto: © Bastian Glumm)
Schirmherr Oberbürgermeister Tim Kurzbach freute sich über die ungebrochene Spendenbereitschaft der Solingerinnen und Solinger. (Foto: © Bastian Glumm)

Ein Weihnachtsgeschenk für die Schwächsten der Gesellschaft, die sonst zu Weihnachten vielleicht leer ausgegangen wären. „Es ist nicht nur ein Geschenk, es steckt ja viel mehr dahinter. Nämlich dass sich ein Mensch in Solingen Gedanken gemacht hat, einem Kind eine Freude zu machen“, lobte Oberbürgermeister Tim Kurzbach, der die Schirmherrschaft über die diesjährige Wunschzettel-Aktion inne hatte. Und so gingen hunderte Tafelkinder mit ihren Eltern glücklich nach Hause. Und zwar mit einem Weihnachtsgeschenk in der Hand.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here