Start Aktuelles Wurlitzer Health um Fitness-Schmiede erweitert

Wurlitzer Health um Fitness-Schmiede erweitert

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 40 Sekunden
0
TEILEN
In der Fitness-Schmiede ist die Nachfrage nach Bootcamp ungebrochen. Die Kursteilnehmer schätzen die familiäre Atmosphäre und das Training in Kleingruppen. (Foto: © Vivien Kluh)
In der Fitness-Schmiede ist die Nachfrage nach Bootcamp ungebrochen. Die Kursteilnehmer schätzen die familiäre Atmosphäre und das Training in Kleingruppen. (Foto: © Vivien Kluh)

SOLINGEN (mh) – Im Oktober 2017 hatte Gesundheitsmanagerin Catharina Wurlitzer (*1990) ihr Studio Wurlitzer Health im Deltawerk an der Gasstraße eröffnet. Bereits zu Ostern bezog sie die größeren Räume im gleichen Gebäude, zwei Etagen tiefer. Die Anmeldungen stiegen weiter. Seit einem Jahr ist das Unternehmen, um die Fitness-Schmiede erweitert, an der Fritz-Reuter-Straße zu finden. „Hier gibt es ausreichend Duschmöglichkeiten. Auch die Parksituation ist wesentlich entspannter“, freut sich Catharina Wurlitzer. Ein großer Pluspunkt gerade in den Nachmittags- und Abendstunden.

Nachfrage nach Bootcamp steigt weiter

Das Fitness-Team ist mittlerweile auf fünf Personen angestiegen. Mit dabei ist Niklas Rohde (Diplom Sport- und Gesundheitstrainer, Student Medien- und Sportmanagement) mit Bootcamp (eine Art Gruppentraining zum Aufbau von Kraft und Fitness), Body Workout (Problemzonen-Muskeltraining) und Bodybuilding. Danny Farley (Medical Sportstrainer – American Sports- and Fitnessassociation) ist Quarterback bei den Solingen Paladins. Er bietet neben Bootcamp auch Heavy Weight (Training mit schweren Gewichten) an. Mona Wöller (Erzieherin, Fitnesstrainerin und Fortbildungen im prä- und postnatalen Bereich) ist Trainerin für Mama&Fit-Kurse und Gesundheitsmanagerin Susann Dörner (Bachelor of Arts in Gesundheitsmanagement) übernimmt Personal Training, Ernährungsberatung, Massage und Faszientraining.

Der Core-Trainer (Hantelstange) wird für Rumpf-, Arm- und Beintraining eingesetzt. (Foto: © Martina Hörle)
Der Core-Trainer (Hantelstange) wird für Rumpf-, Arm- und Beintraining eingesetzt. (Foto: © Martina Hörle)

Während die Kurse zu festen Zeiten stattfinden, stehen für Personal-Training, Massage und Ernährungsberatung viele individuelle Termine zur Verfügung. Gerade das Personal Training bietet viel Flexibilität und Individualität. Weitere Kurse sind bereits in Planung.

Mittlerweile teilt sich das Unternehmen in private und berufliche Dienstleistungsangebote. „Wurlitzer Health“ konzentriert sich auf betriebliches Gesundheitsmanagement. „Wir fahren in die Betriebe und führen vor Ort Personal Trainings, Massagen und Beratungen durch“, erläutert die Geschäftsführerin das Konzept. Wie sie sagt, machen viele Betriebe von diesem Angebot sehr gerne Gebrauch. „Damit investieren sie in die wertvollsten Ressourcen, die sie haben – die Gesundheit der Mitarbeiter“, so die junge Unternehmerin. In diesem Zweig sind die Mitarbeiter auch über Solingens Grenzen hinaus im Einsatz.

Betriebliches Gesundheitsmanagement auch außerhalb Solingens

Für den privaten Bereich bietet die Fitness-Schmiede mit einem umfangreichen Programm auf 250 m² etwas für jeden Geschmack. „Der große Renner ist nach wie vor Bootcamp“.

Auch der Parcours an der Monkey Bar, ein Klettergerüst, das ein effektives und vielseitiges Training ermöglicht, wurde um Ringe und Kletterseil erweitert. In das Gerät können die unterschiedlichsten Kleingeräte eingehängt und dadurch die Übungen an jedes Level angepasst werden. Der Core Trainer (Hantelstange) wird für Rumpf-, Arm- und Beintraining eingesetzt.

Auf 250 m² werden täglich Trainingsmöglichkeiten angeboten. (Foto: © Martina Hörle)
Auf 250 m² werden täglich Trainingsmöglichkeiten angeboten. (Foto: © Martina Hörle)

Die Größe der Gruppen liegt bei maximal zwölf Personen. So kann eine gute persönliche Betreuung gewährleistet werden. „Durch die neuen Räume können wir Kurse, Massagen und Personal Training parallel durchführen“, erläutert die Trainerin. Im neuen Kursverzeichnis sind mittlerweile für jedem Tag Angebote zu finden. Bei schönem Wetter kann das Personal Training kurzerhand ins Freie verlegt werden. Wer nicht trainieren möchte, gönnt sich eine Massage in dem behaglichen kleinen Raum.

Das aktuelle Kursverzeichnis bietet für jeden Geschmack das passende Training (Foto: © Vivien Kluh)
Das aktuelle Kursverzeichnis bietet für jeden Geschmack das passende Training (Foto: © Vivien Kluh)

Den unentwegten Anstieg führt die Studioinhaberin darauf zurück, dass sich die Trainierenden in den kleinen Gruppen ausgesprochen wohlfühlen. „Es entwickeln sich richtige Sportfamilien, die sich gegenseitig immer motivieren. Vielen ist das Trainieren in anderen Sportstudios zu anonym. Auch wenn sie dort gute Erfahrungen gemacht haben, vermissen sie das Persönliche.“ Bis auf zwei Leute, die aus Krankheitsgründen vorläufig nicht trainieren dürfen, sind alle von Anfang an mitgezogen und haben weitere Interessenten mitgebracht. Das spricht für eine absolute Wohlfühlatmosphäre.

Training in Wohlfühlatmosphäre

Über den Jahreswechsel wird Catharina Wurlitzer den Lehrgang für die Ausbildereignung absolvieren. „Die Fitness-Schmiede soll Ausbildungsbetrieb werden“, plant die Sportlerin den weiteren Ausbau ihres Unternehmens.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here