Start Aktuelles Zafari Antik & Design – neue Ausstellungsräume in Ohligs

Zafari Antik & Design – neue Ausstellungsräume in Ohligs

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 47 Sekunden
0
TEILEN
Claudia Schneider hat am letzten Samstag unter dem Namen „Zafari Antik & Design“ an der Kottendorfer Straße 61 neue Ausstellungsräume eröffnet. (Foto: © Martina Hörle)
Claudia Schneider hat am letzten Samstag unter dem Namen „Zafari Antik & Design“ an der Kottendorfer Straße 61 neue Ausstellungsräume eröffnet. (Foto: © Martina Hörle)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (mh) – Seit Samstag stellt Claudia Schneider bei Zafari Antik & Design neben antiken Schätzchen und Kuriositäten auch Arbeiten von ausgesuchten Künstlern aus. In den Räumen gleich neben den Antiquitäten Broßhauser Mühle an der Kottendorfer Straße können Besucher nach Herzenslust zwischen außergewöhnlichen Stücken, Kunsthandwerk und zum Teil recht bizarren Objekten stöbern. In erster Linie handelt es sich zwar um Ausstellungsräume, trotzdem ist alles, was man hier sieht, verkäuflich. „Mit Ausnahme der Theke“, wendet Claudia Schneider ein. Die wird zur Bewirtung gebraucht.

Antike Schätzchen und Kuriositäten

Wer eine Vorliebe für das Außergewöhnliche hat, ist hier bestimmt an der richtigen Adresse. Claudia Schneider befasst sich seit zwanzig Jahren mit Antiquitäten, vor allem aber mit Raumkonzepten. „Ein Designkonzept von uns ist immer ein Gesamtkonzept und beginnt beim Rohbau“, erklärt die Unternehmerin. Raum- und Lichtkonzept, Webdesign, Logodesign und mehr runden das Angebot ab.

Im Dezember entstand die Idee zu der neuen Ausstellungshalle. Nach einem Gespräch mit Frank Büsener, dem Inhaber des Antiquitätengeschäftes Broßhauser Mühle war man sich schnell einig. Büsener räumte eine Halle leer und Claudia Schneider füllte sie mit Originalitäten, so zum Beispiel die von Patrick Mademann kreierte Öllampe, die aus einem Feuerlöscher entstanden ist. Gleich am Eingang steht ein altes Klavier. Spielen kann man darauf nicht, das Innenleben ist ausgebaut. Jetzt bietet es den ausstellenden Künstlern Platz zum Auslegen ihrer Visitenkarten und Flyer.

Patrick Mademann hat aus einem alten Feuerlöscher diese kuriose Öllampe entworfen. (Foto: © Martina Hörle)
Patrick Mademann hat aus einem alten Feuerlöscher diese kuriose Öllampe entworfen. (Foto: © Martina Hörle)

Ein Stereoskop aus der Zeit um 1905 gibt die Sicht auf 3D-Bilder frei. Für das Auge des Betrachters wird durch Halbbilder ein dreidimensionaler Eindruck erzeugt. Bei diesem Exponat wurden die Glasbilder durch ein Tablet ersetzt. Die vielfältigen Kunstwerke sind geschickt in die Einrichtung integriert. Lichtinstallationen von Petra Strauch, Atelier Kugelrund, lassen die Objekte besonders zur Geltung kommen.

Vielfältige Kunstwerke ausgestellt

Hans Jürgen Rahlenbeck von CreativART & Design stellt ebenfalls einige seiner Kreationen aus. „Claudia Schneider war in meiner Galerie und hat mir von den neuen Ausstellungsräumen erzählt. Die Idee fand ich toll. Deshalb war ich gerne bereit, hier auszustellen.“ Auch Lothar Ruthmann, Galerie Ruthmann Surreal, beteiligt sich. Er hat mehrere Bilder im Hochformat ausgewählt, die sich durch ihre dreidimensionalen Motive hervorragend an die Umgebung anpassen. Ruthmann ist ebenfalls von dem Ambiente begeistert. „Die Aufmachung ist wirklich gelungen. Hier gibt es viel Interessantes zu sehen.“ Die Zahl der Aussteller soll in nächster Zeit noch erweitert werden.

Die Ausstellungsräume zeigen eine interessante Kombination aus Kunstwerken, alten Schätzchen und Kuriositäten. (Foto: © Martina Hörle)
Die Ausstellungsräume zeigen eine interessante Kombination aus Kunstwerken, alten Schätzchen und Kuriositäten. (Foto: © Martina Hörle)

„Wenn man etwas Besonderes sucht, soll man zu uns kommen. Hier findet man Sachen, die es nicht in Geschäften gibt“, betont Claudia Schneider. „Die Kunden können kommen und stöbern. Da wird so mancher ein originelles Geschenk finden oder sich selbst beschenken. Wir bieten ein großes Sortiment in allen Preislagen.“ Und dann fügt die kreative Unternehmerin lachend hinzu: „Entweder findet man hier, was man sucht oder wir machen das.“ Auftragsarbeiten werden gerne angenommen.

Schneiders großer Dank gilt ihrem Nachbarn und Kollegen Frank Büsener für seine Unterstützung. „Es ist toll, dass er mir die Möglichkeit und den Platz gegeben hat, mich hier einzurichten. Er hat auch immer wieder mit angepackt, wenn es etwas zu tragen gab.“ Beide sind überzeugt, voneinander zu profitieren. Zu einem großen Teil überschneidet sich die Kundenklientel.

Dank an Frank Büsener

„Es ist meine schönste Halle“, gesteht Frank Büsener. Doch er braucht den Platz nicht mehr. „Es war zwar eine Riesenaktion, alles umzuräumen und zu verteilen. Aber es hat wunderbar geklappt. Die Sachen, die Claudia ausstellt, sind genau mein Geschmack. So bin ich zu Hause eingerichtet“, sagt er und erklärt: „Antiquitäten sehe ich im Geschäft den ganzen Tag. Daheim habe ich gerne etwas anderes.“

Kontaktdaten von Claudia Schneider:
Mobil: 0176 24487706
Mail: info@zafari.biz

Am Aufbau der neuen Website arbeitet sie noch.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here