Start Aktuelles Zweite Kulturwoche in der Stadtkirche am Fronhof

Zweite Kulturwoche in der Stadtkirche am Fronhof

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 19 Sekunden
1
TEILEN
In diesem Jahr findet zum zweiten Mal in der Stadtkirche am Fronhof eine Kulturwoche statt. Mehr als 80 Künstler und Mitwirkende erfreuen die Besucher mit insgesamt 20 Stunden kultureller Veranstaltungen. (Foto: © Martina Hörle)
In diesem Jahr findet zum zweiten Mal in der Stadtkirche am Fronhof eine Kulturwoche statt. Mehr als 80 Künstler und Mitwirkende erfreuen die Besucher mit insgesamt 20 Stunden kultureller Veranstaltungen. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – „Gemeinsam mit Solinger Künstlern haben wir wieder ein interessantes und fröhliches Veranstaltungsprogramm zusammengestellt. Lassen Sie sich unterhalten von Lustigem, Nachdenklichem, von Musik und Lesungen, von Vorträgen und der Ausstellung in der Kirche.“ Pfarrerin Jutta Degen freut sich, dass auch bei der zweiten Kulturwoche zahlreiche Aktionen auf die Beine gestellt werden konnten. Vom 2. bis 8. Juni gibt es einen bunten Mix für große und kleine Besucher.

Über 80 Mitwirkende bei der Kulturwoche

Los geht es am Samstag, 2. Juni mit der Gruppe fastperfect und Country-Style, Irish Folk und Rockklassikern. Bevor Mearbhall dann mit zwei Geigen, Banjo, Bass, Gitarre, irischer Bodhran (Trommel) und Flöte für die Zuhörer Irish Folk vom Feinsten bringt, unterhält Maik Brückmann mit Kurzgeschichten. Sontags sind zunächst die Kinder an der Reihe. Nadine Diab liest aus ihrem Erstlingswerk „Tangotanz im Hühnerstall“. Andrea Daun folgt mit „Tausendschöns Abenteuer“. Beide Autorinnen haben für die kleinen Besucher Spiel und Spaß mit Wort, Bild und Musik geplant.

Andrea Daun wird aus ihrem Kinderbuch „Tausendschöns Abenteuer“ lesen. Außerdem spielt sie auf ihrer Geige für die Kinder ein Volkslied. (Foto: © Martina Hörle)
Andrea Daun wird aus ihrem Kinderbuch „Tausendschöns Abenteuer“ lesen. Außerdem spielt sie auf ihrer Geige für die Kinder ein Volkslied. (Foto: © Martina Hörle)

Dann gibt es für die Erwachsenen indische Tänze. Montags können sich die Besucher an skurrilen, lustigen und nachdenklichen Kurzgeschichten von Maik Brückmann, Dieter Pretsch, Franz FKK und Stefan Dönhoff erfreuen. Am Dienstag hält Andrea Daun in ihrer Eigenschaft als Pädagogin einen Vortrag über „Erziehung mit Humor“ mit anschließender Gesprächsrunde. Mittwoch und Donnerstag unterhalten die Gruppen Em Brass bzw. Saitenwechsel mit fröhlicher Musik.

Während der gesamten Woche werden die Veranstaltungen durch ein Kunst-Rahmenprogramm komplettiert. Rotraut Quarch stellt verschiedene Bilder aus. Künstler Peter Amann vom Atelier Pest-Projekt hat ganz besondere Skulpturen ausgewählt. Seine Werke bestehen meist aus Holz und Stahl. Er setzt Fundstücke zusammen und verbindet Kunst mit Handwerk.

Neben Aktionen auch Kunst-Rahmenprogramm

Maryam Sabri, in Kabul geboren und seit einigen Jahren in Solingen ansässig, hat schon immer gerne besondere Momente fotografisch festgehalten. Sie möchte mit ihren Fotografien auf die verborgenen Schätze dieser Welt aufmerksam machen. Ihre erste Ausstellung hatte sie vor zwei Jahren im Atelier KünstlerPack im Südpark.

Schon im Kindesalter zeigte Frank Voß Interesse für die Fotografie. Derzeit beschäftigt er sich viel mit der Thematik der Wahrhaftigkeit und Aussagekomprimierung von Bildern. „Werbung, Fotografie, Film, Fernsehen haben unsere Sehgewohnheiten geprägt“, sagt er.

Die Stadtkirche versteht sich als offene Kirche. Hier finden nicht nur Gottesdienste, sondern auch zahlreiche Veranstaltungen statt. (Foto: © Martina Hörle)
Die Stadtkirche versteht sich als offene Kirche. Hier finden nicht nur Gottesdienste, sondern auch zahlreiche Veranstaltungen statt. (Foto: © Martina Hörle)

„Ich denke, es wird wieder etwas ganz Großes“, freut sich Jutta Degen. „Wir möchten noch viel mehr Veranstaltungen in der Kirche anbieten, nicht nur Sakrales. Es geht schließlich um den Menschen in seiner Gänze.“ Deshalb versteht sich die Stadtkirche als „Offene Kirche“.

Ihr großes Finale findet die Kulturwoche am Freitagabend in einer Südamerikanischen Nacht mit Samba, Tango, Cocktails, Peanuts. Gespielt wird bekannte Musik aus Brasilien, der Karibik, Argentinien und Mexiko. Das neue Musikforum wurde von dem Orchestermusiker Peter Heider der Bergischen Symphoniker gegründet, der an dem Abend auch die Leitung und Moderation übernimmt.

Stadtkirche versteht sich als „Offene Kirche“

Der Eintritt zu der Veranstaltungsreihe ist frei. Nur für die „Südamerikanische Nacht“ wird ein Betrag von 10 Euro erhoben. Jugendliche und Studenten zahlen 7 Euro.

Hier gibt es das vollständige Programm der Kulturwoche 2018.

Volksbank Bergisches Land

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here