Start Aktuelles Solinger Werkstätten laden zum Tag der offenen Tür

Solinger Werkstätten laden zum Tag der offenen Tür

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 23 Sekunden
0
TEILEN
Künstler und Handwerker laden gemeinsam zum Tag der offenen Tür. Tischlermeister Thomas Gerhards (hier mit seiner Auszubildenden Ruby Daun, li.) wird die Gäste durch seine Werkstatt führen. Buchbinderin Clara Schmidt weiß von den alten Maschinen und deren Einsatz zu berichten. (Foto: © Martina Hörle)
Künstler und Handwerker laden gemeinsam zum Tag der offenen Tür. Tischlermeister Thomas Gerhards (hier mit seiner Auszubildenden Ruby Daun, li.) wird die Gäste durch seine Werkstatt führen. Buchbinderin Clara Schmidt weiß von den alten Maschinen und deren Einsatz zu berichten. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – In den Werkstätten und Ateliers an der Trommershausenstraße 20-22, nahe am Hauptbahnhof in Ohligs, finden sich Handwerk, Design und Kunst in direkter Nachbarschaft.

Im Vorderhaus teilen sich zwei Buchbindereien die Räumlichkeiten. Die Buchbinderei Hirsch, seit vielen Jahren in Solingen ansässiger Meisterbetrieb, bietet die ganze Bandbreite der klassischen Buchbinderei. Bücher werden in den typischen Techniken angefertigt, wie beispielsweise Klebebindung oder Fadenheftung. Dann bekommt das Buch sein passendes „Kleid“.

Gemeinschaft aus Handwerk, Design und Kunst

Vor zwei Jahren hinzugezogen ist falz & faden – ebenfalls eine rein handwerkliche Buchbinderei, allerdings mit einer Ausrichtung auf Einzelstücke und Sonderanfertigungen. Im Zusammenspiel von altem Handwerk und modernem Design werden Bücher, Kästen, Mappen und Alben und vieles mehr angefertigt. Auch für ausgefallene Wünsche findet sich hier immer eine Lösung. Clara Schmidt, ausgebildete Buchbinderin und studierte Produktdesignerin, hat den Betrieb vor einigen Jahren von ihrer Mutter übernommen. Diese Entscheidung hat sie bis heute nicht bereut. „Mich fasziniert die Verbindung des sehr alten Handwerks und seinen Techniken mit neuen Materialien bzw. neuen Gestaltungsmöglichkeiten.“

In diesem Gewerbegebäude hat Tischlermeister Gerhards seine Werkstatt. In der oberen Etage haben die drei Künstler Anna Siebel-Lenz, Dieter Suhr und Reiner Homburg ihre Ateliers. (Foto: © Martina Hörle)
In diesem Gewerbegebäude hat Tischlermeister Gerhards seine Werkstatt. In der oberen Etage haben die drei Künstler Anna Siebel-Lenz, Dieter Suhr und Reiner Homburg ihre Ateliers. (Foto: © Martina Hörle)

Im Erdgeschoss des im Hof liegenden Gewerbegebäudes findet man die Möbeltischlerei Thomas Gerhards. Bereits seit 1999 im Herzen von Solingen Ohligs ansässig, werden hier hochwertige Möbel, Einbauschränke, Küchen, Praxis- und Büroeinrichtungen hergestellt.

In der oberen Etage teilen sich drei Künstler ihre Atelierräume. Anne Siebel-Lenz gestaltet aus „Fundstücken“ – am liebsten aus rostenden Eisenteilen, Strandholz und Stoff – Collagen und Assemblagen. Oft findet sich in ihren Werken ein Element in ihrer Lieblingsfarbe Mattgrün. Dieter Suhr befasst sich mit Assemblagen und Materialkollagen. Kreatives Bearbeiten abgelegter Alltagsgegenstände öffnet neue Blickwinkel auf vermeintlich bekannte Objekte. Dritter im Bunde ist Reiner Homburg. Seine Werke, vorwiegend Portraits, Landschaften und Stillleben, bewegen sich an der Grenze zwischen Abstraktion und expressiver Gegenständlichkeit. Neben der Malerei gestaltet der Künstler auch mit den Materialien Holz und Ton.

Alte Technik mit neuer Gestaltung

Schmidt arbeitet überdies mit einer weiteren Künstlergruppe zusammen. Unter dem Namen „Heimliche Liebe Solingen“ fertigen die Mitwirkenden Tapeten und Smartphone-Cases nach den von Diplom-Designerin Inge Heyen kreierten Solinger Motiven aus der Reality Pattern-Serie an. Bei Missfilz Silke Peukert & IndiBike Uwe Weis am Walder Kirchplatz werden Kleidung und Taschen sowie Polsterarbeiten und gemusterte Motorradsitze hergestellt. Im Atelier Behauptungen entwirft Hutmacherin Bea Kahl entsprechende Kappen, Fliegen und Krawatten. Und bei falz & faden bietet Clara Schmidt handgebundene Notizbücher und –hefte mit Reality Pattern-Design an.

In der Buchbinderei falz & faden finden sich viele alte Maschinen und Arbeitsmaterialien. Fast alles ist noch im Einsatz. (Foto: © Martina Hörle)
In der Buchbinderei falz & faden finden sich viele alte Maschinen und Arbeitsmaterialien. Fast alles ist noch im Einsatz. (Foto: © Martina Hörle)

Gemeinsam laden Künstler und Handwerker am Sonntag, 27. Mai zum Tag der offenen Tür. Von 11 – 18 Uhr soll es einen bunten Mix aus Führungen, Live-Präsentationen und interaktiver Beschäftigung geben. Tischlermeister Thomas Gerhards wird Besuchern seine Werkstatt inklusive einiger darin entstandener Objekte zeigen. Buchbinderin Schmidt kann viel Interessantes zu den alten Maschinen und deren Verwendung berichten. Künstler Reiner Homburg weiht die Gäste in die richtige Bearbeitung mit Ton ein. Jeder kann sich hier aktiv beteiligen.

Mix aus Führung, Live-Präsentation und Interaktion

„Bei schönem Wetter werden wir im Innenhof den großen Grill anwerfen“, freut sich Clara Schmidt schon heute. Es gibt leckere Waffeln und für Getränke ist auch gesorgt.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here