Start Aktuelles Am Sonntag 13. Miss-Zöpfchen-Lauf

Am Sonntag 13. Miss-Zöpfchen-Lauf

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 20 Sekunden
0
TEILEN
Am kommenden Sonntag gehört die Korkenziehertrasse wieder den Sportlerinnen und Sportlern, die beim 13. Miss-Zöpfchen-Lauf für den guten Zweck laufen.(Archivfoto: © Bastian Glumm)
Am kommenden Sonntag gehört die Korkenziehertrasse wieder den Sportlerinnen und Sportlern, die beim 13. Miss-Zöpfchen-Lauf für den guten Zweck laufen. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Am kommenden Sonntag eröffnet Schirmherr Oberbürgermeister Tim Kurzbach um 10 Uhr die Laufwettbewerbe zum 13. Miss-Zöpfchen-Lauf im Südpark. Um 10.15 Uhr fällt der Startschuss für den Halbmarathon, bei dem die Laufenden die volle Strecke der Trasse zurücklegen – vom früheren Güterbahnhofsgelände bis zum nördlichen Ende an der Haaner Stadtgrenze und retour. In Höhe des Kunstmuseums überquert die Halbmarathon-Gruppe die Wuppertaler Straße, die deshalb von 10 bis etwa 14 Uhr gesperrt ist. Umleitungen sind ausgeschildert.

Verkehrskadetten sorgen für Sicherheit

Dort, wo die Trasse Straßen quert – Gleisdreieck, Fuhrstraße, Holleweg, Dahler Straße und Wuppertaler Straße – , sorgen Verkehrskadetten für die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer. Für alle anderen ist die Trasse zur Sicherheit während der Veranstaltung zunächst gesperrt. Die Veranstalter bitten um Verständnis, dass deshalb der Sonntagsspaziergang am 1. September nicht auf der Korkenziehertrasse stattfinden kann. Ab 14 Uhr wird zunächst das Teilstück zwischen Roggenkamp und Fuhr wieder geöffnet, ab 17 Uhr die gesamte Strecke.

Der Miss-Zöpfchen-Lauf startet und endet im Südpark unterhalb der Eissporthalle. Dort wird auch das „Dorf“ mit Essmeile aufgebaut. Wer ein Zelt mitbringt, muss sich am Veranstaltungstag um acht Uhr dort beim Veranstaltungsteam melden. Wegen der notwendigen Vorbereitungen wird die Straße „Am Südpark“ ab Samstag, 18 Uhr gesperrt, der Parkplatz bereits ab Freitagmorgen.

Anmeldungen von etwa 1.200 Läuferinnen und Läufern

Rund 1.200 Läuferinnen und Läufer haben sich bereits angemeldet. Das ist ein Rekord bei den Voranmeldungen. Auch 84 „Bambini“-Läuferinnen sind schon registriert, selbst die Jahrgänge 2016 und 17 werden auf der 500-Meter-Strecke vertreten sein. Die Anmeldegebühren für die kleinen Läuferinnen und Läufer hat die Bergische Krankenkasse übernommen.

Veranstalter sind die Klingenstadt Solingen und der Verein (in Gründung) “Lebensläufer Bergisch Land“ um die laufbegeisterte Solinger Familie Kim, Heike und Michael Armbrüster. Als amtierendes Miss-Zöpfchen hatte Kim Armbrüster im Jahr 2006 den Volkslauf erfunden, dessen Einnahmen zwölf Jahre lang dem Ausbau der Beleuchtung entlang der Trasse zugutekamen. 2018 war das Ziel erreicht, die letzten Lampen konnten angeschafft werden (wir berichteten).

Oberbürgermeister Tim Kurzbach eröffnete vergangenes Jahr den 12. Miss-Zöpfchen-Lauf und wird auch bei der Folgeveranstaltung wieder Schirmherr sein. An seiner Seite: Kim Armbrüster, die den Lauf ins Leben rief, und Hartmut "Hacki" Lemmer, ehemaliger Chef des Solinger Sportbunds. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Oberbürgermeister Tim Kurzbach eröffnete vergangenes Jahr den 12. Miss-Zöpfchen-Lauf und wird auch bei der Folgeveranstaltung wieder Schirmherr sein. An seiner Seite: Kim Armbrüster, die den Lauf ins Leben rief, und Hartmut „Hacki“ Lemmer, ehemaliger Chef des Solinger Sportbunds. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Neuer Verein „Lebensläufer Bergisch Land“

Dass das beliebte Solinger Familienevent trotzdem fortgesetzt wird, verdankt sich einem glücklichen Zusammentreffen. Der Solinger Arzt Dr. Martin Klever hatte als Mitglied des Rotary Club Solingen-Klingenpfad die Idee eines Spendenlauf zur Unterstützung der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durchzuführen – und kam mit den Armbrüsters ins Gespräch. Das Ergebnis ist ein neuer Verein: die „Lebensläufer Bergisch Land“, die nun mit dem Miss-Zöpfchen-Lauf Spenden für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) sammeln – und Freiwillige für Knochenmarkspenden sammeln.

Mit der Startgebühr von 20 Euro ist eine Spende von fünf Euro für die DKMS verbunden. Eine Anmeldung ist auch am Lauftag noch möglich (2 Euro Nachmeldegebühr). Alle Läufer erhalten mit der Startnummer einen Chip zur elektronischen Zeitmessung. Die persönliche Laufzeit kann später im Internet abgerufen und als Urkunde ausgedruckt werden. Beim Miss Zöpfchen Lauf 2019 handelt es sich um eine vom LVN genehmigte Laufveranstaltung. Die Halbmarathonstrecke sowie der 10 km und 5 km Lauf sind offiziell vermessene DLV Strecken.

Infos und Anmeldung im Internet:

13. Miss-Zöpfchen-Lauf

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here