Start Aktuelles Arbeitslosenquote steigt leicht auf 8,5 Prozent an

Arbeitslosenquote steigt leicht auf 8,5 Prozent an

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 17 Sekunden
0
TEILEN
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht monatlich die aktuellen Zahlen und die Arbeitslosenquote für Solingen und das Bergische Land. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Im August sind in Solingen 7.236 Menschen arbeitslos gemeldet, 42 mehr als im Juli, aber 473 Personen weniger als im August vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote steigt von 8,4 Prozent im Juli auf aktuell 8,5 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,0 Prozent. Das teilt die Agentur für Arbeit aktuell in ihrem Monatsbericht mit.

7.236 Menschen arbeitslos gemeldet

Die Arbeitslosigkeit ist in Solingen aufgrund der gestiegenen Jugendarbeitslosigkeit insgesamt leicht gestiegen. Es meldeten sich im August 1.476 Personen neu oder erneut arbeitslos und 1.431 Personen konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden.
Arbeitgeber meldeten im August 538 freie Arbeitsstellen in Solingen. Insgesamt werden in Solingen damit 1.657 Arbeitskräfte gesucht, das sind 513 Stellen oder 44,8 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Der heimische Arbeitsmarkt steht auch im August ganz im Zeichen der Sommerferien. Die Arbeitslosenzahl stieg in diesem Monat noch einmal an, weil sich in Wuppertal und Solingen eine große Zahl junger Menschen gemeldet hat, die auf den Beginn des Studiums, des Bundesfreiwilligendienstes oder auf eine Ausbildung warten. Sie wissen bereits, wann es für sie weitergeht und haben sich nur vorübergehend arbeitslos gemeldet. Hinzu kommen aber auch noch Ausbildungsabsolventen, die nach der Prüfung nicht übernommen wurden und jetzt auf der Suche nach einer passenden neuen Beschäftigung sind“, erläutert Katja Heck, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal.

Neue Stellen in Solingen

Die neuen Stellen wurden überwiegend in den Berufsbereichen der Metallbearbeitung und –erzeugung, in den Maschinen- und Fahrzeugtechnikberufen, im Bereich Mechatronik, Energie- und Elektroberufe, bei den Berufen im Bereich Verkehr/Logistik, bei der Führung von Fahrzeug und Transportgeräten, bei Erziehungsberufen, bei Berufen der Unternehmensführung sowie bei Medienberufen gemeldet. Rund zwei von drei neu gemeldeten Berufen wurden von Arbeitnehmerüberlassern aus Solingen gemeldet.

Die Unterbeschäftigungsquote in Solingen beträgt aktuell 10,9 Prozent, nach 11,0 Prozent im Vormonat. Im August 2016 lag sie bei 11,4 Prozent. Der Anteil der Arbeitslosigkeit an der Unterbeschäftigung beträgt 75,7 Prozent – vor einem Jahr lag sie bei 77,7 Prozent.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here