Start Aktuelles Bilanz: Stadt-Sparkasse Solingen sieht sich gut aufgestellt

Bilanz: Stadt-Sparkasse Solingen sieht sich gut aufgestellt

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 36 Sekunden
0
TEILEN
Die Hauptstelle der Stadt-Sparkasse Solingen an der Kölner Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die Hauptstelle der Stadt-Sparkasse Solingen an der Kölner Straße. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Stadtwerke Solingen
Aktivia

SOLINGEN (red) – Die Stadt-Sparkasse Solingen präsentierte heute die Zahlen des Geschäftsjahres 2017. Der Vorstandsvorsitzende der Stadt-Sparkasse Solingen, Stefan Grunwald, sieht die Sparkasse gut aufgestellt: „Wir haben in dem bekannt schwierigen Marktumfeld aus Niedrigzinsen und regulatorischen Anforderungen weiter sehr erfolgreich gearbeitet und im Laufe des Jahres wichtige Weichen für die Zukunft gestellt“. Die Sparkasse konnte demnach in fast allen Geschäftsfeldern deutlich wachsen.

Bilanzsumme wächst um 5,4 Prozent

Die Bilanzsumme stieg im Berichtsjahr um rund 5,4 Prozent auf 2,6 Mrd. Euro. Die Ertragslage sei gut und der Jahresüberschuss liegt bei rund 4 Mio. Euro. Die „Bürgerdividende“ aus Spenden, PS-Zweckertrag, Sponsoring und Ausschüttung an die Stadt betrug in 2017 unverändert rund 2,6 Mio. Euro.

Immobilienkreditgeschäft Treiber des Kreditwachstums

In einem intakten wirtschaftlichen Umfeld und bei nach wie vor extrem günstigen Finanzierungsmöglichkeiten stieg das Kreditvolumen abermals deutlich an. Im Jahresvergleich nahm es um gut 130 Mio. Euro oder 7,0 Prozent auf 2,0 Mrd. Euro zu.
Insgesamt hat die Sparkasse im Berichtsjahr neue Kredite in Höhe von 350 Mio. Euro vergeben. Davon entfielen 222 Mio. Euro auf Privatkunden und 128 Mio. Euro auf Unternehmen und Selbstständige.

Stefan Grunwald ist Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)
Stefan Grunwald ist Vorstandsvorsitzender der Stadt-Sparkasse Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)

Wesentlicher Treiber sei erneut das Immobilienkreditgeschäft gewesen. Es wurden 260 Mio. Euro neue Immobilienkredite abgeschlossen. Das entspricht einem Zuwachs von 4,7 Prozent gegenüber dem bereits starken Vorjahr. Die Sparkasse konnte so ihre Position als führender Immobilienfinanzierer in Solingen weiter ausbauen.

Einlagenvolumen wächst

Das Einlagenvolumen stieg im Geschäftsjahr 2017 um 1,9 Prozent auf gut 1,9 Mrd. Euro. Der Absatz von Wertpapieren hat sich im Berichtsjahr deutlich um 14,4 Prozent auf 138 Mio. Euro erhöht. Im Fokus des Kundeninteresses standen vor allem vermögensstrukturierende Anlagen in Investmentfonds (+ 24,8 Prozent) und Dividendenwerte (+ 14,4 Prozent). Die Nachfrage nach Vorsorge ist ungebrochen hoch: Der Absatz von Lebens- und Rentenversicherungen erhöhte sich im Jahr 2017um 52,6 Prozent auf 53 Mio. Euro (Versicherungssumme). Damit wurde das Vorjahresvolumen in Höhe von 34 Mio. Euro deutlich übertroffen.

Bauspargeschäft auf konstant hohem Niveau

Im Geschäftsjahr wurden Verträge mit einer Bausparsumme in Höhe von
66 Mio. Euro geschlossen. Das entspricht exakt dem Rekordjahr 2016. Der Wunsch vieler Kunden, sich das niedrige Zinsniveau für die gesamte Finanzierungsdauer mit einem Bausparvertrag zu sichern, sei weiterhin hoch. Insgesamt hatten die Kundinnen und Kunden bei der Stadt-Sparkasse Solingen in 2017 rund 2,8 Mrd. Euro „auf der hohen Kante“. Das sind 113 Mio. Euro oder 4,2 Prozent mehr als im Vorjahr.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here