Start Aktuelles Corona: 54 Erkrankte in Solingen – Hilfe-Aufruf an medizinisches Personal

Corona: 54 Erkrankte in Solingen – Hilfe-Aufruf an medizinisches Personal

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 15 Sekunden
0
TEILEN
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)
Die Lungenfachklinik Bethanien in Aufderhöhe ist Behandlungszentrum für mit dem Coronavirus infizierte Personen. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Coronavirus: Am Montag, 23. März, sind in Solingen 54 Menschen erkrankt, ein Patient wird stationär behandelt. In Quarantäne sind aktuell 553 Personen, 109 konnten heute aus der Quarantäne entlassen werden. Das teilt aktuell die Stadtverwaltung mit.

Gesundheitseinrichtungen brauchen Unterstützung

Die Krankenhäuser sowie die Pflege- und Gesundheitseinrichtungen in Solingen werden während der Corona-Krise in den kommenden Wochen und Monaten dringend Unterstützung benötigen – von Ärzten, die derzeit nicht (mehr) praktizieren, von Medizinstudenten sowie von Pflege- und Fachpersonal, welches nicht oder nicht mehr in Beschäftigung ist und Kapazitäten anbieten kann. Mit diesen zusätzlichen Kräften soll sichergestellt werden, dass die Kliniken und Einrichtungen auch dann alles Notwendige leisten können, falls die Belastungen dort extrem steigen.

Koordinierungsteam im Rathaus steht bereit

Deshalb startet die Stadt Solingen einen Aufruf, an alle, die in dieser Ausnahmesituation helfen können und wollen. Sie werden gebeten, sich dringend und umgehend im Rathaus zu melden. Dort ist seit Montag, 23. März, ein Koordinierungsteam eingerichtet, das die Angebote entgegennimmt und die Vermittlung steuert. Es berät auch bei allen weiteren Fragen, die in diesem Zusammenhang stehen (zum Beispiel Versicherung).

Hotline für medizinisches Fachpersonal

Dazu ist eine Hotline geschaltet, die montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr besetzt ist: 0212 – 290 70 00
Das Team ist auch über E-Mail zu erreichen: Wirhelfen@solingen.de

Hotline der Stadt Solingen zum Coronavirus

Die Stadt hat eine Info-Hotline eingerichtet, die Fragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet oder entgegennimmt:

Hotline der Stadt: 290 – 20 20

Bei Verdacht bitte zunächst telefonisch an den Hausarzt wenden.

Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können, hat die AWO Solingen ein Notfalltelefon eingerichtet: 8807 3299

Hotline KiTa-Notbetreuung: 290 – 53 53

Hotline der Wirtschaftsförderung für Unternehmer: 2494-888

Corona-Homepage der Wirtschaftsförderung

Alle Infos, Verhaltensregeln, Kontaktstellen usw. rund um das Coronavirus auf der Homepage der Stadt Solingen: www.solingen.de/de/inhalt/coronavirus/

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here