Start Aktuelles Der Winter schaut in Solingen vorbei

Der Winter schaut in Solingen vorbei

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 50 Sekunden
0
TEILEN
Am Mittwochmorgen hat der Winter der Klingenstadt einen Besuch abgestattet. (Foto: © Bastian Glumm)
Am Mittwochmorgen hat der Winter der Klingenstadt einen Besuch abgestattet. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Dieses Mal hat sich der Winter richtig Zeit genommen. Es musste Ende Februar werden, bis auch in Solingen der erste Schnee gefallen ist. Am Mittwochmorgen kam er dann aber recht wuchtig und sorgte in der Klingenstadt für Straßenglätte und Verkehrsbehinderungen. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es noch bis zur Mittagszeit weiterhin Schnee geben, bis dieser schließlich in Regen übergehen soll. Bis 12 Uhr warnt der DWD vor Glätte und leichtem Schneefall, bis 20 Uhr gibt es eine amtliche Warnung vor Sturmböen.

Zwölf witterungsbedingte Verkehrsunfälle

Aufgrund des Wintereinbruchs kam es in Solingen in Solingen zu Verkehrsbehinderungen. Bis 10 Uhr zählte die Polizei insgesamt 16 Verkehrsunfälle in der Klingenstadt, davon zwölf witterungsbedingte. „Dabei kam es zu keinen Personenschäden, es handelt sich überwiegend um kleinere Unfälle“, berichtet Stefan Weiand von der Pressestelle des Polizeipräsidiums in Wuppertal. Insgesamt musste die Polizei im Bergischen Städtedreieck bis zum Mittwochvormittag 49 Verkehrsunfälle aufnehmen.

Viele Busse haben Verspätung

Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Solingen meldet Verspätungen auf zahlreichen Buslinien im gesamten Stadtgebiet. Die Linie 695 fährt derzeit den Abteiweg nicht an sondern wendet bereits auf der Schulstraße. Ebenfalls stark betroffen vom Schnee sind die Wuppertaler Straße sowie der Bereich Meigen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here