Start Aktuelles Evangelische Kirche: Heiligabend nicht allein verbringen

Evangelische Kirche: Heiligabend nicht allein verbringen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 43 Sekunden
0
TEILEN
Die evangelische Walder Kirche. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Die evangelische Walder Kirche. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (red) – Das Walder Lokal Al B’Andy und die Evangelischen Kirchengemeinden Wald, Stadtkirche, Dorp und Lutherkirche laden auch in diesem Jahr am 24. Dezember Menschen ein, den Heiligen Abend bei einer gemeinsamen Weihnachtsfeier zu verbringen. Bereits in den zurückliegenden drei Jahren öffneten der Wirt des Al B’Andy, Gerd König, und sein Team am Heiligen Abend das Lokal an der Augustinerstraße 1 in Wald, um gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde Wald Menschen einzuladen, die an diesem Abend nicht alleine bleiben möchten. Schon langjährige Tradition hat die gemeinsame Heiligabendfeier der Evangelischen Kirchengemeinden Dorp, Lutherkirche und Stadtkirche. In diesem Jahr gibt es zum ersten Mal ein gemeinsames Fest im Walder Lokal.

Sowohl in die Wald Kirche als auch in die Evangelische Stadtkirche Mitte laden die Organisatoren herzlich ein, um die gemeinsame Feier mit einem Besuch der dortigen Krippenspiel-Gottesdienste zu beginnen. Beide Gottesdienste beginnen um 16.00 Uhr. Im Anschluss geht es dann zum Lokal: Von der Stadtkirche aus werden Teilnehmende der Heiligabendfeier gemeinsam mit Taxis nach Wald gefahren. Im Al B’Andy erwartet die Gäste dann ein Weihnachtsessen, das Gerd König mit seinem Team den Gästen spendiert.

Musikalisch-literarisches Programm

Außerdem haben die Walder Gemeindeschwester Bettina Hahmann und die Stadtkirchenpfarrerin Friederike Höroldt sowie ihr Mann Björn Höroldt ein kleines musikalisch-literarisches Programm vorbereitet. Björn Höroldt, der im Hauptberuf Lehrer für Deutsch, Evangelische Religion und Musik ist, tritt gelegentlich mit seiner Gitarre in kleinen Clubs auf. Die Pfarrfamilie komplett machen die beiden Söhne des Ehepaars Höroldt, die natürlich auch mitfeiern werden.

Bettina Hahmann ist Gemeindeschwester der Evangelischen Kirchengemeinde Wald. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Bettina Hahmann ist Gemeindeschwester der Evangelischen Kirchengemeinde Wald. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

Wenn es nach Bettina Hahmann geht, müssen die beiden nicht die einzigen Jungen im Teenageralter bleiben: „Wir laden alle ein, die Heiligabend gerne mit uns feiern möchten“, betont die Gemeindeschwester, „einzelne Menschen, Paare oder ganze Familien, Alte oder Junge, Evangelische oder Nicht-Evangelische, alte Solinger oder Neugekommene.“ Bettina Hahmann wie Friederike Höroldt stellen besonders das Engagement des Walder Gastronomen und seines Teams in den Vordergrund: „Das ist ein tolles Geschenk, das Gerd König und seine Leute den Menschen am Heiligen Abend machen.“

Eine telefonische Anmeldung ist notwendig

Die Feier endet um ca. 20.30 Uhr. Die Gäste, die von der Stadtkirche kommen, werden dann wieder zurück gefahren. Kosten entstehen für Menschen, die teilnehmen möchten, nicht. Aber eine telefonische Anmeldung ist notwendig: bis spätestens 18. Dezember bei Pfarrerin Friederike Höroldt (Tel.; 0212/383 3175). Wer kann und möchte, kann selbstverständlich mit einer Spende zur Finanzierung der Weihnachtsfeier beitragen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here