Start Aktuelles Fauna sucht und findet Namen für zwölf Vierbeiner

Fauna sucht und findet Namen für zwölf Vierbeiner

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 51 Sekunden
0
TEILEN
Vorbei die Zeiten, als auch diese beiden Racker noch ohne Namen urchs Leben gingen. Die Besucher der Fauna haben alle fünf namenlosen Waschbären und sechs weitere Tiere getauft. (Archivfoto: B. Glumm)
Vorbei die Zeiten, als auch diese beiden Racker noch ohne Namen urchs Leben gingen. Die Besucher der Fauna haben alle fünf namenlosen Waschbären und sechs weitere Tiere getauft. (Archivfoto: B. Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Am vergangenen Montag suchte die Fauna Namen für insgesamt zwölf Vierbeiner, die noch nicht getauft wurden. Vor allem die vielen Kinder nutzten am Feiertag den kunterbunten Veranstaltungstag in der Fauna und füllten die Namenszettel aus, die sie an der Kasse in die Hand gedrückt bekamen. Am Ende des Tages war die Box randvoll mit ausgefüllten Zetteln. Gut und gerne 150 komplette Listen warteten in der Wahlurne. Allzu lange brauchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fauna aber nicht über den eingereichten Vorschlägen zu brüten, so dass das Dutzend Tiere nun mit schönen und selbstverständlich passenden Namen durchs Leben geht – oder stapft.

Noch ohne Namen sind die neugeborenen Zicklein

Die fünf noch ungetauften Waschbären heißen jetzt Bibi, Tina, Ronja, Evita und Nepomuk. Waschbär Nummer sechs kam schon mit dem Namen Willi in den Gräfrather Tierpark. Die beiden Muntjaks wurden Bonnie und Clyde getauft. Auch die beiden Rehe haben jetzt Namen eines berühmten Paares: Sissi und Franz. Hedwig und Gisela werden ab sofort die beiden Quessantschafe gerufen. Und die Lamastute hört auf den Namen Banja. Noch ohne Namen sind allerdings die vielen neuen Zicklein, die in den vergangenen Tagen in der Fauna das Licht der Welt erblickten.

www.tierpark-fauna.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here