Start Aktuelles Felix Kids-Club hofft auf Eröffnung im Mai

Felix Kids-Club hofft auf Eröffnung im Mai

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 35 Sekunden
0
TEILEN
Bringen den Felix Kids-Club auf Vordermann und warten auf einen Eröffnungstermin: v.li. Gunter
Bringen den Felix Kids-Club auf Vordermann und warten auf einen Eröffnungstermin: v.li. Gunter "Felix" Opitz, Graffitikünstler Daniel "DanKleax" Kaczmarek und Sybilla Opitz. (Foto: © B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Gunter „Felix“ Opitz ist die Ungeduld ganz deutlich anzusehen. „Ich hätte ja schon am liebsten im Februar eröffnet“, sagt der Betreiber und Gründer des Felix Kids-Club. Nicht müde wird Opitz stets zu betonen, dass die Kooperation mit der Stadt außergewöhnlich gut sei. Und doch warte man auf die Genehmigungen des Bauamtes. Diverse Maßnahmen bezüglich des Brandschutzes gelte es noch umzusetzen. Vorher ist eine Eröffnung des Clubs in den neuen Räumen an der Goerdeler Straße / Ecke Breidbacher Tor halt noch nicht möglich.

Ungeduldig sind aber nicht nur Chef Gunter und seine Frau Sybilla Opitz. „Kinder und Eltern fragen hier täglich, wann es endlich wieder losgeht“, so die Betreiber des Kids-Clubs. Sollte alles weiter nach Plan laufen und werden alle noch ausstehenden behördlichen Genehmigungen zeitnah erteilt, dann möchte man gerne im Mai aufmachen. „Wir wollen möglichst noch vor den großen Ferien eröffnen“, macht Gunter Opitz deutlich.

Viele ehrenamtliche Helfer unterstützen

Die Wartezeit nutzte das Ehepaar Opitz gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern dazu, die drei Etagen des neuen Felix Kids-Club auf Vordermann zu bringen. Die Böden wurden ausgebessert, die Wände erstrahlen größtenteils in frischem Glanz und farbenfroher Optik. Viele der gespendeten Möbel sind bereits am Platz, allerdings noch nicht alle.

„Im Obergeschoss sind wir weitestgehend fertig, im Erdgeschoss sieht es auch schon gut aus. Im Keller muss halt noch einiges gemacht werden“, so Opitz weiter, der stets auf tatkräftige Hilfe auch von versierten Handwerkern hofft. Derartige Anfragen veröffentlicht der 67-Jährige gerne auf Facebook. So wurde Daniel Kaczmarek darauf aufmerksam. Zwar kennen der 15-Jährige und seine drei Geschwister den Felix Kids-Club bereits seit Jahren, doch hier bot sich für den Jugendlichen die einmalige Gelegenheit, beim Aufbau zu helfen und etwas zurückzugeben.

Ober- und Erdgeschoss sind bereits fast fertig, im Keller muss noch einiges gemacht werden. Gunter Opitz ist stolz auf die Leistung der vielen Ehrenamtlichen, die geholfen haben. (Foto: © B. Glumm)
Ober- und Erdgeschoss sind bereits fast fertig, im Keller muss noch einiges gemacht werden. Gunter Opitz ist stolz auf die Leistung der vielen Ehrenamtlichen, die geholfen haben. (Foto: © B. Glumm)

800 bis 1000 Kinder wöchentlich im Felix Kids-Club erwartet

„Ich werde in einigen Räumen Sätze an die Wand sprayen, die zum jeweiligen Bereich passen“, erklärt der junge Graffitikünstler. So wird beispielsweise im Chillraum demnächst ein unübersehbares „Entspann dich!“ an der Wand prangen. Das selbstverständlich farbenfroh und ausgeschmückt. „Ich schätze, dass es fünf bis sechs Graffitis werden. Ich zeichne jetzt erstmal alles auf einem Blatt Papier“, so der Schüler voller Tatendrang.

Mit der Eröffnung des Kids-Club erwartet Gunter Opitz wieder 800 bis 1000 Kinder wöchentlich. Geplant sind dann wieder Öffnungszeiten von sieben Tagen in der Woche. Allerdings möchte man zunächst mit einem abgespeckten Programm und weniger Tagen starten. „Wir haben ungefähr 60 Ehrenamtler, die wir aber erstmal alle wieder aktivieren müssen“, betont Opitz. Sukzessiv sollen die Öffnungszeiten dann angepasst werden.

Im neuen Felix Kids-Club darf übrigens nicht nur getobt und gespielt werden. Die neue Bücherecke ist inzwischen auch schon fertig und mit ausreichend Lesestoff bestückt. (Foto: © B. Glumm)
Im neuen Felix Kids-Club darf übrigens nicht nur getobt und gespielt werden. Die neue Bücherecke ist inzwischen auch schon fertig und mit ausreichend Lesestoff bestückt. (Foto: © B. Glumm)

Nächste Erweiterung mit neuer Immobilie in Aussicht

Bereits jetzt denken die Betreiber über eine räumliche Ausweitung ihres Angebotes nach. „Wir werden hier in Konflikt mit dem Raumangebot kommen. Wir sind deshalb in Verhandlungen für ein weiteres Objekt ganz in der Nähe“, macht Gunter Opitz neugierig, ohne auf Details näher eingehen zu wollen. In dieser neuen Immobilie sollen vor allem Bewegungsangebote für die älteren Jugendlichen umgesetzt werden.

So oder so, der neue Felix Kids-Club ist auf einem guten Weg. Dazu trugen auch die rund 15.000 Euro an Spendengeldern bei, die der Verein seit der Krisenzeit im vergangenen Jahr sammeln konnte. Wer dem Felix Kids-Club helfen möchte, der kann eine E-Mail an info@felixkidsclub.de senden oder mobil unter 0160 / 360 6 360 anrufen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here