Start Aktuelles „Gläserne Werkstatt“ lädt zur Bau-Bar ein

„Gläserne Werkstatt“ lädt zur Bau-Bar ein

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 8 Sekunden
0
TEILEN
Im ehemaligen Appelrath & Cüpper-Gebäude entsteht die
Im ehemaligen Appelrath & Cüpper-Gebäude entsteht die "Gäserne Werkstatt": (Bild: © raumwerk.architekten)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – In der zukünftigen „Gläsernen Werkstatt“ in der Solinger Innenstadt laufen die Bauarbeiten auf Hochtouren. Schon jetzt biete das Baustellen-Programm umfassende Informationen und Gelegenheit zum Austausch. Ein fester Programmpunkt ist die Bau-Bar. Die nächste findet statt am Donnerstag, 12. Mai, 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) in den Clemens-Galerien, Ladenlokal 29 (Kölner Straße, gegenüber dem ehemaligen Kaufhof-Gebäude), statt.

„Design-Thinking“ im Mittelpunkt

Der Abend bietet zwei thematische Schwerpunkte: Im Mittelpunkt steht zunächst das Thema „Design-Thinking“. Als Ort für Qualität und Nachhaltigkeit im bergischen Städtedreieck soll die „Gläserne Werkstatt“ für innovatives Denken und Vernetzung stehen, um neue Wege zu erschließen. Eine kreative und lösungsorientierte Methode biete das „Design-Thinking“.

Experte ist das „collaborating Center on Sustainable Production and Consumption (CSCP)“, internationaler Think- and Do-Tank mit Sitz in Wuppertal und Projektpartner der „Gläsernen Werkstatt“. Bei der Bau-Bar wird die Methode vorgestellt, außerdem zu einem Workshop eingeladen. Es folgt ein Vortrag von Curt Mertens, Brand Consulting, zum Thema „Design, früher (nur) Ästhetik, heute Thinking“.

Vorstellung der Startbesetzung für die Werkstatt-Kuben

Im zweiten Teil des Abends wird die Startbesetzung für die Werkstatt-Kuben vorgestellt. Die „Gläserne Werkstatt“ soll zu einem lebendigen Marktplatz werden für hochwertige und nachhaltige Produkte und Ideen aus Solingen und der Region. Der Marktplatz-Charakter entstehe vor allem durch Werkstatt-Kuben, die mobil eingesetzt werden. Diese seien individuell nutzbar, Werkstatt, Vitrine, Präsentationsraum auf kleinem Raum.

Vermietet werden sie für sechs, neun oder zwölf Monate, danach wird gewechselt. So bleibe der Marktplatz in Bewegung, dennoch hätten die Beteiligten Planungssicherheit. Die erste Besetzung steht nun fest. Interessierte sind zur Teilnahme an der Bau-Bar eingeladen, um Anmeldung wird gebeten:

werkstatt@seg-solingen.de

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here