Start Aktuelles Heino kommt nach Solingen – Kirchenkonzert am 3. Dezember

Heino kommt nach Solingen – Kirchenkonzert am 3. Dezember

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 56 Sekunden
0
TEILEN
Heino tritt am 3. Dezember mit seinem Programm
Heino tritt am 3. Dezember mit seinem Programm "Die Himmel rühmen" in der Solinger Stadtkirche auf. (Foto: © Bastian Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (bgl) – Heino kommt nach Solingen, am 3. Dezember tritt die Schlager-Legende in der Stadtkirche am Fronhof mit seinem Programm „Die Himmel rühmen“ auf. Heino geht auf Kirchentournee, die ihn zunächst nach Österreich führt. Im Anschluss daran kommt er zu drei Terminen nach Nordrhein-Westfalen, einer davon in Solingen. „Heino hat Franz Lambert dabei, einen der bekanntesten Organisten in Deutschland“, erklärte jetzt Helmut Werner, Heinos Manager, bei einem Medientermin in der Stadtkirche. Die Konzertbesucher erwarten klassische Schmankerl wie „Ave Verum Corpus“ (Wolfgang Amadeus Mozart), „Ave Maria“ (Franz Schubert), „Die Himmel rühmen“ (Ludwig v. Beethoven) oder „Guten Abend, gut´ Nacht“ (Johannes Brahms).

Mit Rammstein in Wacken auf der Bühne

Aber Heino möchte auch etwas „für die jungen Leute“ bieten, wie er selbst erklärte, und stellte Songs wie „Junge“ von den Ärzten oder „Sonne“ von Rammstein in Aussicht. Für den bekannten Schlagerbarden, der kurz nach dem Konzert in Solingen seinen 84. Geburtstag feiern wird, übrigens kein unbekanntes Terrain. 2013 veröffentlichte er ein kontrovers gehandeltes Album, in dem er eine ganze Reihe populärer Songs coverte und dabei auch Ausflüge in den Rock wagte. Mit Rammstein stand er im gleichen Jahr sogar schon beim Festival in Wacken auf der Bühne.

„Wir haben fünf Musiker dabei. Neben Franz Lambert werden ein Pianist, ein Gitarrist und zwei Sängerinnen mit auftreten“, verriet Heino, der betonte: „Mir ist es ein großes Bedürfnis, dorthin zurückzukehren, wo ich in den 60er-Jahren angefangen habe. Ich habe ja damals angefangen, Klassik zu studieren“, so der Altmeister, der im deutschsprachigen Raum allerdings später das Synonym für Volks- und auch für Schlagermusik wurde und fast schon ein Stück deutsches Kulturgut ist. So ist das klassische Konzert nicht nur eine Rückkehr zu Heinos musikalischen Ursprüngen. Denn auch in Solingen war der Musiker in der Vergangenheit mehr als einmal.

Es darf mitgesungen und mitgeklatscht werden

Rund 600 Karten wird es für das Konzert in Solingen am 3. Dezember geben. Der Vorverkauf läuft. Auch wenn das Konzert in einer Kirche stattfinden wird, müssen sich die Heino-Fans im Publikum nicht zurückhalten. „Es darf mitgesungen und mitgeklatscht werden, das ist sogar erwünscht“, betonte Manager Helmut Werner. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Durch den Abend führt Schauspielerin Nicole Mieth, die unter anderem aus dem „Tatort“ und dem „Traumschiff“ bekannt ist.

Trotz seines inzwischen fortgeschrittenen Alters denkt Heino nicht ans Aufhören. Ganz im Gegenteil. „Ich war zu Haus nicht zu genießen“, sagte der Musikveteran mit einem Lachen, als er von einer Schaffenspause erzählte, die er vor einigen Jahren versuchte einzulegen. Diese war nicht von langer Dauer. Zum Glück für die Solinger Heino-Fans, die am 3. Dezember definitiv auf ihre Kosten kommen werden.

Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei www.eventim.de erhältlich.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here