Start Aktuelles Museen öffnen langsam wieder ihre Pforten

Museen öffnen langsam wieder ihre Pforten

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 38 Sekunden
0
TEILEN
Das Deutsche Klingenmuseum in Gräfrath am Klosterhof. (Foto: © Bastian Glumm)
Das Deutsche Klingenmuseum in Gräfrath am Klosterhof. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Unter den gegebenen Vorsichtsmaßnahmen öffnen auch die Museen in Solingen wieder ihre Pforten: Das Deutsche Klingenmuseum mit der Zinngießerei Arrenberg konnte schon heute die ersten Besucher nach der coronabedingten Sperre begrüßen. Das Kunstmuseum Solingen und das Zentrum für verfolgte Künste öffnen ab kommenden Samstag, 9. Mai, zu den üblichen Zeiten von 10 bis 17 Uhr (Klingenmuseum freitags nur 14 bis 17 Uhr). Noch geschlossen bleibt das Klingenmuseum für Kinder: Das Schmiedehaus zählt zu den Veranstaltungsorten.

Zugelassen sind 20 Gäste zur gleichen Zeit

In den Museen müssen Gäste den Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten. In den Gebäuden gilt die Maskenpflicht; zugelassen sind maximal 20 Gäste zeitgleich. Vorerst finden in den Museen keine Führungen, museumspädagogische Programme und Veranstaltungen statt. Das Zentrum für verfolgte Künste eröffnet am Samstag aus gegebenen Anlass die Sonderausstellung „Aus der Isolation – Erfahrungen im Shut Down“. Die Shops im Kunstmuseum sowie im Klingenmuseum haben ebenfalls wieder geöffnet.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here