Start Aktuelles Neue Wupperbrücke: Arbeiten liegen im Plan

Neue Wupperbrücke: Arbeiten liegen im Plan

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden
0
TEILEN
Bevor die Behelfsbrücke in Betrieb genommen werden konnte, musste die marode Wupperbrücke, über die der Verkehr seit August 2017 einspurig geführt wurde, komplett gesperrt werden. (Archivfoto: © Bastian Glumm)
Bevor die Behelfsbrücke in Betrieb genommen werden konnte, musste die marode Wupperbrücke, über die der Verkehr seit August 2017 einspurig geführt wurde, komplett gesperrt werden. (Archivfoto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (red) – Die Vorbereitungen zum Abbruch der alten Wupperbrücke an der Leichlinger Straße zwischen Haasenmühle und Nesselrath haben begonnen, bis Ende August soll das marode Bauwerk weichen. Das teilt aktuell die Stadtverwaltung mit. Bereits seit Dezember fließt der Verkehr über die Behelfsbrücke, die neben der alten Querung errichtet worden ist (wir berichteten). Seither hat sich die Verkehrssituation vor Ort deutlich entspannt, zudem wurde der nötige Raum für den Neubau geschaffen. Seit einigen Tagen wird nun das Baufeld eingerichtet: Eine Baustraße wird angelegt und es werden verschiedene Arbeitsebenen geschaffen, von denen aus Bagger arbeiten können. Die alte Brücke ist seither auch für Fußgänger und Radfahrer gesperrt.

Neue Brücke soll 2020 stehen

Im nächsten Schritt – etwa ab 5. August – wird das Bauwerk in den Rohbauzustand versetzt: Geländer und Asphalt werden entfernt, die Widerlager freigelegt. Danach beginnt der eigentliche Abbruch: Damit nichts in die Wupper fällt, wird unterhalb der Brücke ein Arbeitsplateau errichtet. Dorthin werden die Bauteile abgesenkt, von dort werden sie entfernt. Diese Arbeiten starten voraussichtlich am 26. Juli und dauern bis Ende August. In dieser Zeit ist der Wasserweg für Kanuten gesperrt.

Im September starten schließlich erste vorbereitende Arbeiten für den Neubau. Pfeiler, Fundamente und Widerlager werden noch in diesem Jahr betoniert. Voraussichtlich ab Februar folgen die Arbeiten an der Brücke, sie soll bis Ende 2020 stehen. Abschließend wird auf Solinger Seite der Straßenanschluss angepasst.

Wupperbrücke 2017 zunächst komplett gesperrt

Die alte Wupperbrücke war im Juni 2017 zunächst komplett gesperrt worden, nachdem eine Sonderprüfung erhebliche Bauschäden gezeigt hatte, die eine Sanierung ausschlossen (wir berichteten). Stadt und Kreis als Eigentümer setzten sich umgehend für einen Neubau und für eine Behelfsbrücke als Zwischenlösung ein. Beide Projekte fördert das Land Nordrhein-Westfalen.

Die alte Brücke konnte seit August 2017 mit erheblichen Einschränkungen wieder befahren werden (wir berichteten). Ende Juli 2018 begannen die Vorarbeiten zum Bau der Behelfsbrücke, im Dezember 2018 dem Verkehr übergeben wurde.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here