Start Aktuelles NOVEMBERkunst: Vorweihnachtliches Kunstwochenende im Alten Stellwerk

NOVEMBERkunst: Vorweihnachtliches Kunstwochenende im Alten Stellwerk

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 14 Sekunden
1
TEILEN
Stefan Seeger lädt seit über 20 Jahren zum Vorweihnachtskunstwochenende in sein Atelier. Im Alten Stellwerk, adventlich geschmückt, gibt es Kunst und Musik in Hülle und Fülle. Jedes Jahr kommen im Schnitt bis zu 400 Besucher zu dieser wunderbaren Ausstellung. (Foto: © Martina Hörle)
Stefan Seeger lädt seit über 20 Jahren zum Vorweihnachtskunstwochenende in sein Atelier. Im Alten Stellwerk, adventlich geschmückt, gibt es Kunst und Musik in Hülle und Fülle. Jedes Jahr kommen im Schnitt bis zu 400 Besucher zu dieser wunderbaren Ausstellung. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – An diesem Wochenende gibt es im Alten Stellwerk eine vorweihnachtliche Ausstellung mit Gästen aus Kunst und Handwerk. Seit über zwanzig Jahren schon lädt der Solinger Künstler Stefan Seeger in sein Atelier ein, um die Vorweihnachtszeit mit Kunst aller Art einzuläuten. „Diese Ausstellung mache ich immer am gleichen Wochenende, aber mit wechselnden Künstlern. So kann ich den Besuchern jedes Mal wieder etwas Neues bieten.“ Zu diesen Wochenenden kommen im Schnitt rund 400 Besucher.

400 Besucher am Kunstwochenende

„Begonnen hat das Ganze mit einer Danksagungsparty für meine Kunden“, sagt Stefan Seeger. Damals fand die Veranstaltung in seinem Atelier auf der Klingenstraße statt. „Dann kamen Künstler, Freunde und viele liebe Menschen dazu. Der Kreis wurde immer größer.“ Denn die Fans der Künstler kommen natürlich gleich mit. Im Stellwerk stehen zwei Etagen zur Verfügung, der ideale Ort für diese Veranstaltung. Farbenfrohe Frösche und Schafe heißen die Besucher willkommen. Obendrein sind neue Werke von Stefan Seeger zu sehen. Den musikalischen Auftakt bildete am Freitagabend Franzi Rockzz. Am Samstag zeigten Phil Young and Band ihr musikalisches Können. Das Repertoire der Gruppe reicht von Balladen über Pop und Rock bis Country-Folk.

Melanie Jörns zeigt diesmal Kunst statt Foto. Die Fotografin verbindet das Zeichnerische mit der Digitaltechnik. Auf ein Tablet gezeichnete Werke werden ausgedruckt und mit Goldstift akzentuiert. Gerne setzt sie auf Anfrage fertige Fotos in Zeichnungen um. (Foto: © Martina Hörle)
Melanie Jörns zeigt diesmal Kunst statt Foto. Die Fotografin verbindet das Zeichnerische mit der Digitaltechnik. Auf ein Tablet gezeichnete Werke werden ausgedruckt und mit Goldstift akzentuiert. Gerne setzt sie auf Anfrage fertige Fotos in Zeichnungen um. (Foto: © Martina Hörle)

Eine mit Kerzen beleuchtete Treppe führt in die oberen Räume. Hier hat Anke Kauermann ihre schmucken Accessoires ausgebreitet. Seit vielen Jahren fertigt sie Gürtel aus alten Fahrradreifen an. Ihr Sortiment erweitert sie zunehmend um neue Artikel, wie Corsagen und Brillen-Etuis. Hauptberuflich ist sie als Theaterschneiderin in Wuppertal in der Kostümabteilung tätig. Gleich daneben präsentiert ihre Kollegin Nadine Gabriel ihre Kunst. Gabriel ist als Malerin ebenfalls am Wuppertaler Theater.

Accessoires aus alten Fahrradreifen

Melanie Jörns ist diesmal nicht als Fotografin dabei, sondern als Zeichnerin. Kunst statt Foto. „Ich zeichne meine Motive zuerst auf dem Tablet und drucke sie digital aus“, beschreibt sie ihre Arbeitsweise. „Das eröffnet viele neue Möglichkeiten.“ Manche Werke werden nach dem Druck noch mit Goldstift akzentuiert. Ein Jahr lang hat sie kleine Rahmen gesammelt, mit Eisengrund und Patina bearbeitet und mit farblich abgestimmten Passepartouts komplettiert. Zwölf erotische Zeichnungen schmücken die Wände des Ateliers.

Phil Young and Band (v. li. (Robin Schulz, Bass / Christoph Gathmann, Gitarre / Merlin Zambra, Drummer / Philipp Jung, Gitarre und Gesang) sorgen für musikalische Höhepunkte. Das Repertoire der Musiker reicht von Balladen über Rock, Pop bis zu Country-Folk. (Foto: © Martina Hörle)
Phil Young and Band (v. li. (Robin Schulz, Bass / Christoph Gathmann, Gitarre / Merlin Zambra, Drummer / Philipp Jung, Gitarre und Gesang) sorgen für musikalische Höhepunkte. Das Repertoire der Musiker reicht von Balladen über Rock, Pop bis zu Country-Folk. (Foto: © Martina Hörle)

Traumhaft schöne weihnachtliche Wohn-Accessoires und vieles mehr gibt es von Ariane Schick-happens. Der Düsseldorfer Künstler Michael Bill Laux zeigt Metallarbeiten und seine Feuertonnen. Laux befasst sich gerne mit dem Element Feuer.

Sonntag nur für die Künstler

Der Sonntag ist den Künstlern gewidmet. In adventlich geschmücktem Ambiente gibt es Accessoires, Bilder, Zeichnungen, Objekte mit und ohne Krone. Mit süßen und herzhaften Leckerbissen, Kaffee und Glühwein ist für das leibliche Wohl gesorgt. Geöffnet ist schon ab 11 Uhr, Ende offen. Ein Teil des Erlöses geht zur Unterstützung an Tischlein Deck Dich.

Volksbank Bergisches Land

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here