Start Aktuelles SG Solingen: Deutsche Schachmeister tragen sich ins Goldene Buch ein

SG Solingen: Deutsche Schachmeister tragen sich ins Goldene Buch ein

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden
0
TEILEN
Trugen sich am Freitagabend in das Goldene Buch der stadt Solingen ein: Die deutschen Meister der Schachgesellschaft Solingen. (Foto: B. Glumm)
Trugen sich am Freitagabend in das Goldene Buch der stadt Solingen ein: Die deutschen Meister der Schachgesellschaft Solingen. (Foto: B. Glumm)
Aktivia Anzeige

SOLINGEN (bgl) – So richtig schien Herbert Scheidt auch am Freitagabend der ganzen Sache noch nicht über den Weg getraut zu haben. Denn die deutsche Meisterschaft, die die Bundesligamannschaft seiner Schachgesellschaft Solingen in diesem Jahr zum zwölften Mal in die Klingenstadt holte, war keine Selbstverständlichkeit. „Wir waren nur auf dem dritten Platz gesetzt“, erklärte Scheidt, der sich mit seinen 16 Bundesligaspielern am Freitag in das Goldene Buch der Stadt Solingen eintragen durfte. Vor den Solingern waren Schwäbisch-Hall auf Platz zwei und vor allem die OSG Baden-Baden auf dem Spitzenplatz gesetzt. Dass am Ende doch die Schachasse aus Solingen die Meisterschaft holten, kam vor allem für die Badenser überraschend. „Das hat die so sehr geärgert, dass sie jetzt kräftig aufgerüstet haben“, ließ Scheidt im Rathaus doch noch etwas Schadenfreude durchblicken. Denn gleich mehrere hochkarätige Spieler konnte die OSG für die neue Spielzeit nach Baden-Baden holen.

Alle Leistungsträger der SG Solingen blieben an Bord

Zu verstecken braucht sich die SG Solingen in der neuen Saison als Titelverteidiger aber trotzdem nicht. „Keiner meiner Stars hat den Verein verlassen“, freute sich Teamchef Herbert Scheidt. Mit dem Eintrag ins Goldene Buch würdigte die Stadtverwaltung die Leistung der Solinger Großmeister. Auch mit Blick auf die Außendarstellung der Klingenstadt. „Dieser herausragende Schachsport ist eine Größe in Solingen. Und nach zehn Jahren wurde die Siegesserie von Baden-Baden von der SG Solingen gebrochen“, lobte Oberbürgermeister Tim Kurzbach. Die OSG Baden-Baden holte in der vergangenen Dekade jedes Jahr den Meistertitel. Großzügig unterstützt wird die SG Solingen von Michael Kölker, Geschäftsführer der Firma Forst. „Es ist toll zu sehen, dass Unternehmer in Solingen nicht immer nur auf ihr eigenes Konto schauen und sich für Vereine einsetzen“, machte Kurzbach deutlich, der mit einem zwinkernden Auge selbstverständlich die Titelverteidigung forderte.

12. Mal holten Solinger Mannschaften den deutschen Meistertitel nach Solingen, zuletzt 1997 als Solinger SG 1868. (Foto: B. Glumm)
Zwölf Mal holten Solinger Mannschaften den deutschen Meistertitel in die Klingenstadt, zuletzt 1997 als Solinger SG 1868. (Foto: B. Glumm)

Saison beginnt mit Paarungen gegen zwei Berliner Teams

Die neue Saison beginnt bereits an diesem Wochenende. In Solingen empfängt die Bundesligamannschaft der SG Solingen gleich zwei Teams aus der Hauptstadt. Am Samstag geht es in den Räumen der Stadt-Sparkasse (OB Kurzbach: „Unsere Schacharena!“) gegen die Schachfreunde Berlin. Am Sonntag wird ebenfalls in Solingen gegen Aufsteiger SK König Tegel gespielt. Teamchef Herbert Scheidt hielt sich mit Prognosen derweil zurück und backte lieber kleine Brötchen. Vor allem, wenn er auf eine Titelverteidigung angesprochen wurde. „Nein, nicht bei Baden-Baden und deren Etat“, so Scheidt. Man darf sich auf eine spannende Schachsaison freuen.

www.schachgesellschaft.de

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here