Start Aktuelles Shantychor begeistert in ausverkaufter Dorper Kirche

Shantychor begeistert in ausverkaufter Dorper Kirche

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 44 Sekunden
0
TEILEN
Sorgten am Sonntag für eine ausgesprochen ausgelassene Stimmung in der prall gefüllten Dorper Kirche: Die Frauen und Männer des Shantychor Solingen. (Foto: B. Glumm)
Sorgten am Sonntag für eine ausgesprochen ausgelassene Stimmung in der prall gefüllten Dorper Kirche: Die Frauen und Männer des Shantychor Solingen. (Foto: B. Glumm)

SOLINGEN (bgl) – In die Dorper Kirche passte am Sonntagnachmittag keine Maus mehr. Ausverkauft bis auf den allerletzten Platz, warteten mehr als 500 Besucher gespannt auf den Auftritt des Shantychors Solingen. Dieser ludt zum alljährlichen Herbstkonzert in das evangelische Gotteshaus an der Ritterstraße. Längst sind die Auftritte der rund 60 Sängerinnen und Sänger – sowie der dazugehörigen Musiker – eine echte Größe im Veranstaltungskalender der Klingenstadt. Dabei wurde der Chor erst 2009 gegründet. Los ging es am Sonntag mit dem feierlichen Einmarsch der Sängerinnen und Sänger, der begleitet wurde von den Musikern ganz vorn im Kirchenschiff. Mit wohlbekannten und beliebten Seemannsliedern begeisterten die Solinger Shantysinger ihr Publikum. Launig moderiert wurde das Konzert vom Solinger Journalisten Hans-Georg Wenke.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach stand am Sonntag in der Dorper Kirche selbst am Mikrofon und sang gemeinsam mit dem Shantychor kernige Seemannslieder. (Foto: B. Glumm)
Oberbürgermeister Tim Kurzbach stand am Sonntag in der Dorper Kirche selbst am Mikrofon und sang gemeinsam mit dem Shantychor kernige Seemannslieder. (Foto: B. Glumm)

Oberbürgermeister Tim Kurzbach sorgte singend für Stimmung

Dass das Wort „Berührungsangst“ im Vokabular von Oberbürgermeister Tim Kurzbach nicht vorzukommen scheint, hat der Solinger Stadtchef in der Dorper Kirche einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Zu Gast auf dem Herbstkonzert war er bereits im vergangenen Jahr als damals frisch gewählter OB. Am Sonntag war Kurzbach aber auch Teil des Programms. Als Vorsänger trat der Oberbürgemeister bei verschiedenen Titeln ans Mikrofon und sang überaus textsicher vor und mit. Den Gästen in der Dorper Kirche gefiel es, begleiteten diese doch rhythmisch klatschend den Shantychor und den singenden OB. Gute Stimmung herrschte so bereits nach den ersten Liedern, die die Musiker zum Besten gaben. Und selbstverständlich wurde auch die eine oder andere Seemannsweise vom Publikum lautstark mitgesungen.

In einer Kirche auftrende Chöre haben auch die Akustik auf ihrer Seite. Auch der Shantychor Solingen konnte damit sein ohnehin schon eindrucksvolles Konzert noch einmal unterstreichen. (Foto: B. Glumm)
In einer Kirche auftretende Chöre haben stets die Akustik auf ihrer Seite. Auch der Shantychor Solingen konnte damit sein ohnehin schon eindrucksvolles Konzert noch einmal unterstreichen. (Foto: B. Glumm)

Shantychor Solingen startete 2009 mit 16 Mitgliedern

Mit viel Leidenschaft dirigierte Chorleiter Frank Bleckert seine Musikerinnen und Musiker durch einen gut gelaunten Sonntagnachmittag in Dorp. Vor sieben Jahren startete der Shantychor Solingen mit gerade mal mit 16 Mitgliedern. Heute sorgen zwei Gitarristen, fünf Virtuosen am Seemannsklavier und ein Schlagzeuger sowie die Sängerinnen und Sänger für bestens besuchte Auftritte. Und diese finden freilich nicht nur in Solingen statt. Selbst in Ostfriesland trat der Solinger Chor schon auf. Natürlich stehen auch Konzerte im gesamten Bergischen Land regelmäßig auf dem Programm der Shanty-Freunde aus der Klingenstadt. Der Chor setzt sich zudem für gemeinnützige Projekte ein.

Shantychor Solingen im Internet

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here