Start Aktuelles Six Bridges Rally: Unterwegs mit Preuss und Beu (2)

Six Bridges Rally: Unterwegs mit Preuss und Beu (2)

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 13 Sekunden
0
TEILEN
Uli Preuss (li.) und Jürgen Beu am Rheinfall in Schaffhausen in der Schweiz. (Foto: © Team Friedensdorf)
Uli Preuss (li.) und Jürgen Beu am Rheinfall in Schaffhausen in der Schweiz. (Foto: © Team Friedensdorf)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (up) – Am Samstag ging es endlich los: Unter der Müngstener Brücke startete die Six Bridges Rally. Mit dabei sind Uli Preuss und Jürgen Beu, die in einem Fiat Spider an der Fahrt teilnehmen.

Von Uli Preuss

Kaum zu glauben: Das Wetter hat heute gehalten, während links und rechts von uns die dicken Schauer niedergingen. Jürgen und ich fuhren heute mit unserem Cabrio perfekt durch den Sonnenschein, allerdings am Morgen hatten wir ein wenig Nebel am Rhein. Diesen haben wir in der Nähe von Karlsruhe überquert und sind durch den Hochschwarzwald gefahren. Oben haben wir einen Aussichtspunkt gefunden der von Azubis gebaut wurde. Und er war die Antwort auf eine der Fragen, die im Routenbuch gestellt werden.

In Baden-Baden und in Schaffhausen

Dann sind wir weiter gefahren und haben in Baden-Baden in der berühmten Trinkhalle eine Aufgabe lösen müssen. Wir haben anschließend den Rheinfall von Schaffhausen in der Schweiz besucht.

Eine der zu lösenden Aufgaben: Fremde Menschen dazu zu bringen, etwas nettes ins Routenbuch zu schreiben. (Foto: © Team Friedensdorf)
Eine der zu lösenden Aufgaben: Fremde Menschen dazu zu bringen, etwas nettes ins Routenbuch zu schreiben. (Foto: © Team Friedensdorf)

Dort waren tausende von Besuchern, wir konnten unsere Aufgabe dort lösen und haben dabei eine nette bergische Familie kennengelernt, die uns eine Widmung in unser Routenbuch geschrieben hat.

Am Montag geht es nach Bergamo

Auch das ist eine Aufgabe, die alle Teams lösen müssen. In jedem Land müssen Leute, die man trifft, etwas nettes ins Buch schreiben. Am frühen Abend sind wir endlich in Vaduz in Liechtenstein angekommen. Morgen geht es vermutlich wieder in aller Herrgottsfrühe weiter. Dann machen wir uns auf den Weg nach Bergamo – das durch die ganze Schweiz auf Landstraßen. Bis morgen!

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here