Start Aktuelles Solinger Jugendfeuerwehr mit zwei neuen Gruppen

Solinger Jugendfeuerwehr mit zwei neuen Gruppen

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 56 Sekunden
0
TEILEN
Strahlende Gesichter im Gerätehaus der Löscheinheit 3 in Mangenberg. Die
Strahlende Gesichter im Gerätehaus der Löscheinheit 3 in Mangenberg. Die "Gruppe 112" übergab zum Start der neuen Einheit der Jugendfeuerwehr einen Scheck in Höhe von 500 Euro. V.li: Sebastian Wagner, stellvertetender Leiter der Feuerwehr Solingen, Stadtjugendfeuerwehrwart Dietmar Kühl, Jan Welzel, Ordnungsdezernent und Vorsitzender der "Gruppe 112" sowie Richard Schmidt, Bezirksbürgermeister von Mitte. (Foto: © B. Glumm)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (bgl) – „Nachwuchssorgen“ ist eines dieser Wörter, das man bei der Feuerwehr Solingen eigentlich nicht in den Mund nimmt. Kein Wunder, denn an interessierten Kindern und Jugendlichen mangelte es den fünf Gruppen der Jugendfeuerwehr bisher nicht. Ganz im Gegenteil. Aufgrund der starken Nachfrage hat man sich dazu entschlossen, in Solingen zwei neue Gruppen ins Leben zu rufen. Im Gerätehaus der Löscheinheit 3 der Freiwilligen Feuerwehr Mangenberg kamen am Donnerstag 15 Kinder mit ihren Eltern zu einem ersten Gruppenabend.

Anfang Februar wird im Gerätehaus der Löscheinheit 2 in Rupelrath eine zweite Gruppe zusammenkommen. Diese wird auch von den Angehörigen der Löscheinheit 4 Merscheid betreut werden. „In Solingen wächst die Nachfrage nach der Jugendfeuerwehr. So wollen wir auch den personellen Bestand unserer freiwilligen Löscheinheiten sicherstellen“, erklärte Stadtjugendfeuerwehrwart Dietmar Kühl am Donnerstagabend im Gerätehaus Mangenberg.

Von der Jugend- in die Freiwillige Feuewehr

Bei der Solinger Feuerwehr ist man stolz darauf, dass rund 70 Prozent der ehrenamtlichen Feuerwehrleute bei den Löscheinheiten direkt aus den Gruppen der Jugendfeuerwehr kommen. Und so kommt es durchaus vor, dass so mancher junger Feuerwehrfreund diesen Weg wählte und am Ende sogar seine Karriere bei der Solinger Berufsfeuerwehr startete.

„Natürlich ist die Absprungrate bei der Jugendfeuerwehr etwas höher, aber die Kinder sind ja noch in der Entwicklung“, betonte Dietmar Kühl. Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 18 Jahren können sich bei der Solinger Jugendfeuerwehr engagieren. Wöchentlich findet der Gruppenabend im jeweiligen Gerätehaus statt. Dann stehen Ausbildungseinheiten und natürlich auch viel Spaß, Sport und Freude auf dem Programm.

Große Augen machten die 15 Mädchen und Jungs am Donnerstagabend beim ersten Rundgang durch die Fahrzeughalle der Löscheinheit 3. Geduldig erklärten die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr den Kindern die Ausrüstung und beantworteten ganz viele Fragen. (Foto: © B. Glumm)
Große Augen machten die 15 Mädchen und Jungs am Donnerstagabend beim ersten Rundgang durch die Fahrzeughalle der Löscheinheit 3. Geduldig erklärten die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr den Kindern die Ausrüstung und beantworteten ganz viele Fragen. (Foto: © B. Glumm)

80 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr

„Wir haben in Solingen derzeit insgesamt rund 80 junge Mitglieder in den Gruppen der Jugendfeuerwehr“, so Dietmar Kühl weiter. Und während die Kinder am Abend im Gerätehaus in Mangenberg herumgeführt wurden, versammelten sich die Eltern im Gruppenraum. Dort wurden sie mit allen Informationen versorgt, die eine Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr betreffen.

Und damit die neue Gruppe der Jugendfeuerwehr auch einigermaßen finanziell ausgestattet an den Start gehen kann, überreichte Ordnungsdezernent Jan Welzel in seiner Funktion als Vorsitzender der „Gruppe 112“ einen Scheck in Höhe von 500 Euro. Über den gleichen Betrag wird sich demnächst auch die neue Gruppe Rupelrath/Merscheid freuen können. „Alle unsere Betreuer der Jugendgruppen kommen selbst aus der Jugendfeuerwehr. Wir sind bei der Solinger Feuerwehr eine große Familie“, machte Stadtjugendfeuerwehrwart Kühl deutlich.

Der nächste Termin:

Samstag, 4. Februar, von 14 bis 16 Uhr, im Gerätehaus der Löscheinheit 2 Rupelrath, Wipperauer Straße 35 für den Bereich Aufderhöhe / Merscheid, betreut durch die Löscheinheiten 2 Rupelrath und 4 Merscheid.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here