Start Aktuelles Vierbeiner des Monats Juli: Kater Moritz, genannt Mo

Vierbeiner des Monats Juli: Kater Moritz, genannt Mo

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 28 Sekunden
0
TEILEN
Moritz, genannt Mo, ist ein bildschöner Hauskater. Er sucht den Kontakt zum Menschen und ist sehr verschmust. Auf den Arm möchte er allerdings nicht. Jetzt wünscht sich der etwa drei Jahre alte Mo ein Zuhause, in dem er als Einzeltier leben darf. (Foto: © Martina Hörle)
Moritz, genannt Mo, ist ein bildschöner Hauskater. Er sucht den Kontakt zum Menschen und ist sehr verschmust. Auf den Arm möchte er allerdings nicht. Jetzt wünscht sich der etwa drei Jahre alte Mo ein Zuhause, in dem er als Einzeltier leben darf. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Niemand weiß genau, wo er herkam. Kater Moritz war plötzlich an einer Futterstelle für verwilderte Katzen aufgetaucht. Da wurde er fast ein Jahr lang mit den anderen Tieren gefüttert und versorgt. Er war aber so anhänglich und zutraulich, dass man ihn ins Tierheim Glüder brachte, in der Hoffnung, er möge ein gutes Zuhause finden.

Freigang muss sein

Darauf musste dieser etwa dreijährige tolle Kater nicht lange warten. Leider gab es Schwierigkeiten mit dem im gleichen Haushalt lebenden Dobermann. Moritz wurde jedoch nicht ins Tierheim zurückgebracht, sondern an eine ältere Dame weitergegeben, die ihn als reine Wohnungskatze hielt. Auslauf gab es für den an Freiheit gewöhnten Moritz nicht.

Während der Wohnungshaltung ist Moritz etwas moppelig geworden. Wenn er wieder seinen Freigang bekommt, regelt sich das schnell. Der Kater ist gechipt, entwurmt, kastriert und geimpft.  (Foto: © Martina Hörle)
Während der Wohnungshaltung ist Moritz etwas moppelig geworden. Wenn er wieder seinen Freigang bekommt, regelt sich das schnell. Der Kater ist gechipt, entwurmt, kastriert und geimpft.  (Foto: © Martina Hörle)

Nach ein paar Monaten in der Wohnung kam es zu einem etwas problematischen Vorfall, bei dem die Besitzerin heftig gekratzt wurde. Ob sie das Tier erschreckt hatte oder der Kater im Jagdfieber war, lässt sich nur vermuten. Zuvor hatte er am Fenster aufgeregt ein paar Vögel beobachtet. Vielleicht lag es einfach an der fehlenden Freiheit. Auf jeden Fall durfte er nicht länger bleiben und kam im Mai zurück ins Tierheim.

Streicheleinheiten sind genau sein Ding

Moritz ist absolut verschmust und sucht den Kontakt zum Menschen, möchte aber nicht auf den Arm genommen werden. Ausgiebige Streicheleinheiten sind eher sein Ding. Jetzt hofft er auf ein neues Zuhause, unbedingt mit Freigang. Im Haushalt lebende Kinder sollten schon größer sein. Moritz möchte gerne als Einzeltier, ohne andere Hunde oder Katzen, dort wohnen.

Der Kater ist gechipt, kastriert, geimpft und entwurmt. Während der Wohnungshaltung ist er ein wenig moppelig geworden. Doch wenn er im Freien wieder seine Runden drehen kann, ändert sich das schnell. Seine Koffer hat Mo schon gepackt. Jetzt wartet er gespannt auf neue Besitzer.

Warten auf neue Besitzer

Wer diesen Prachtkerl näher kennenlernen möchte, findet hier die Öffnungszeiten des Tierheims. Die Mitarbeiter stehen gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here