Start Aktuelles Vierbeiner des Monats Juni: Sergeant, der verschmuste Basset-Hound

Vierbeiner des Monats Juni: Sergeant, der verschmuste Basset-Hound

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 24 Sekunden
0
TEILEN
Basset Sergeant stellt gerne seine Bewegungsfreude unter Beweis. Dann fegt er mit wehenden Ohren über die Wiese. (Foto: © Martina Hörle)
Basset Sergeant stellt gerne seine Bewegungsfreude unter Beweis. Dann fegt er mit wehenden Ohren über die Wiese. (Foto: © Martina Hörle)

SOLINGEN (mh) – Das pflegeleichte Fell ist glatt, die Beine kurz, dafür die Ohren sehr lang. So präsentiert sich Sergeant, der dreifarbige Basset-Hound, der derzeit im Tierheim Solingen auf ein neues Zuhause wartet.

Der vierjährige Rüde kam im Rahmen einer Sicherstellung durch das Veterinäramt ins Tierheim. Sehr verschmust und menschenbezogen kuschelt sich Sergeant gerne auf dem Schoß seiner Bezugsperson zusammen und genießt ausgiebige Streicheleinheiten.

Verschmust und menschenbezogen

Genauso gerne liebt er ausgedehnte, gemütliche Spaziergänge mit reichlich Gelegenheit zum Rumschnüffeln. Bassets verfügen über einen ausgezeichneten Geruchssinn. Auch eine zeitweise überraschende Bewegungsfreude hat er sich bewahrt. Dann fegt er mit wehenden Ohren dahin. Kennt man den Hund näher, wirkt Sergeant wie ein lustiger Clown, vor allem, wenn er seine Stoffschildkröte mit sich herumschleppt.

Ohrenpflege ist wichtig

Futtertechnisch gibt es keinerlei Probleme – ganz im Gegenteil. Nass- und Trockenfutter werden gut vertragen. Seine Tierpflegerinnen bezeichnen ihn lachend als „Staubsauger“. Doch mit seinen rund 29 Kilo hat der Rüde ein ideales Gewicht. Er ist nicht kastriert, aber gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Auch die tierärztliche Untersuchung hat gute Ergebnisse gezeigt.

Der vierjährige Rüde ist gesund und munter. Trotz seines Appetits hat er mit rund 29 Kilo sein Idealgewicht. (Foto: © Martina Hörle)
Der vierjährige Rüde ist gesund und munter. Trotz seines Appetits hat er mit rund 29 Kilo sein Idealgewicht. (Foto: © Martina Hörle)

Wer sich für einen Basset entscheidet, sollte darauf achten, dass das neue Zuhause im Erdgeschoss liegt. Aufgrund des Körperbaus neigt diese Rasse zu Rückenproblemen. Daher sind Treppen unbedingt zu vermeiden. Die langen Ohren brauchen besondere Aufmerksamkeit, da mögliche Unsauberkeiten im Gegensatz zu aufrecht stehenden Ohren nicht leicht abgesondert werden können.

Neues Zuhause im Erdgeschoss

Wie sozialverträglich Sergeant im Umgang mit anderen Tieren ist, konnte bislang nicht festgestellt werden. Bei Spaziergängen haben sich jedenfalls bislang keine Auffälligkeiten gezeigt. Jetzt sucht der muntere Vierbeiner ein Zuhause mit liebevollen Menschen. Als neue Halter sind Einzelpersonen ebenso wie Familien mit Kindern gut geeignet.

Wenn Sie Sergeant kennenlernen möchten, finden Sie hier die Öffnungszeiten des Tierheims. Die Mitarbeiter stehen Ihnen gerne für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here