Start Aktuelles Volksbank-Kita „Pinocchio III“ offiziell eröffnet

Volksbank-Kita „Pinocchio III“ offiziell eröffnet

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 40 Sekunden
0
TEILEN
Sehr vool: Die Kids der Kita
Sehr vool: Die Kids der Kita "Pinocchio III" an der Ohligser Hansastraße feierten jetzt die offizielle Eröffnung ihres Kindergartens. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Die Bauarbeiten für die neue Kindertagesstätte an der Hansastraße in unmittelbarer Nachbarschaft zum Galileum dauerten gerade mal ein Jahr. Richtfest wurde vor fast genau einem Jahr gefeiert. Die Schlüsselübergabe des Investors, der Volksbank im Bergischen Land, an den Trägerverein, die Elterninitiative Pinocchio, fand im vergangenen März statt. Seit April ist die neue integrative Kita „Pinocchio III“ jetzt in Betrieb. Hochoffiziell eröffnet wurde sie im Rahmen einer kleinen Feierstunde gemeinsam mit Kindern und Erwachsenen am vergangenen Donnerstag.

Kita mit barriefreiem Außengelände

„Vor fast 35 Jahren wurde der Verein Pinocchio gegründet, damals war der Begriff der Integration noch etwas frisch und musste belebt werden“, sagte Claudia Hagemann, Vorstandsvorsitzende des Trägervereins der Pinocchio-Einrichtungen in Solingen. Rein rechnerisch ist in der Kita „Pinocchio III“ für 80 Kinder in vier Gruppen Platz, wobei ein Kind mit Förderbedarf zwei Kita-Plätze belegen wird. Derzeit betreibt der Kindergarten dreieinhalb Gruppen. Der Neubau an der Hansastraße ist fast zu 100 Prozent barrierefrei. Die Kita verfügt über zwei Etagen. „Auch das Außengelände ist weitestgehend barrierefrei, das ist toll und das wollten wir auch so“, freute sich Hagemann.

Claudia Hagemann ist Vorstandsvorsitzende des Trägervereins der Pinocchio-Einrichtungen in Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)
Claudia Hagemann ist Vorstandsvorsitzende des Trägervereins der Pinocchio-Einrichtungen in Solingen. (Foto: © Bastian Glumm)

Inklusive Idee werde bei Pinocchio täglich gelebt

Die inklusive Idee werde in den Pinocchio-Einrichtungen gelebt, machte Claudia Hagemann deutlich. „Für uns ist es ganz normal, dass wir jeden mitnehmen“, betonte sie. Die ersten Überlegungen zu dieser Kita wurden im Jahr 2015 angestellt. Mit der Volksbank im Bergischen Land fand man einen starken Partner, obwohl „ich am Anfang etwas skeptisch war, bei einer Bank“, erinnerte sich Hagemann. Unbegründet, denn die Volksbank als Investor sei ein „echter Glücksgriff gewesen“. Das Gelände an der Hansastraße wurde seinerzeit von der Solinger Wirtschaftsförderung an die Volksbank veräußert.

„Wir sind als Volksbank sehr stolz. Wir haben vor einigen Jahren die Idee geboren, mehr in die Region zu investieren und mit unserem ersten Kindergarten in Remscheid angefangen“, erklärte Volksbank-Vorstand Andreas Otto. Die Kita an der Hansastraße ist somit bereits der dritte Kindergarten, der mit Unterstützung der Bergischen Volksbank gebaut werden konnte. „Was kann besser sein, was kann nachhaltiger sein, als in Bildung, als in Kindergärten zu investieren“, fragte Otto freilich rein rhetorisch in die Runde. Dem konnte auch Oberbürgermeister Tim Kurzbach nur zustimmen, der ebenfalls als Gratulant in Ohligs vor Ort war.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here