Start Aktuelles Walbusch: Verkaufte Masken bringen 60.000 Euro Spendengelder

Walbusch: Verkaufte Masken bringen 60.000 Euro Spendengelder

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden
0
TEILEN
Die beiden Geschäftsführer Christos Papadopoulos (2.v.re., AWEOS) und Christian Busch (Walbusch) brachten jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro für die Kinderstuben in die Kita Zietenstraße. Freuten sich: v.li. Die Kita-Leiterinnen Heidi Morgenstern, und Andrea Berg sowie Eva Kuhn, Geschäftsführerin der Kinderstuben. (Foto: © AWEOS)
Die beiden Geschäftsführer Christos Papadopoulos (2.v.re., AWEOS) und Christian Busch (Walbusch) brachten jetzt einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro für die Kinderstuben in die Kita Zietenstraße. Freuten sich: v.li. Die Kita-Leiterinnen Heidi Morgenstern, und Andrea Berg sowie Eva Kuhn, Geschäftsführerin der Kinderstuben. (Foto: © AWEOS)
Anzeige
Anzeige

SOLINGEN (red) – Anfang Mai initiierte Christian Busch, Geschäftsführer des Solinger Modeunternehmens Walbusch, die Aktion „Solingen-Masken“ (wir berichteten hier). Insgesamt 12.000 Doppelpacks der Masken wurden von vielen Solingerinnen und Solingern sowie Menschen aus dem Umland gekauft. Nun wurde entschieden, wie sich der Erlös in Höhe von 60.000 Euro verteilt werden soll. Die bedachten Organisationen kommen aus vielen unterschiedlichen Bereichen – Tiere, Freizeit und Lebenshilfe sowie Soziales. Eine besondere Rolle nehmen die Solinger Kinderstuben ein, die mit einem Betrag von 10.000 Euro bedacht werden. Dies vor dem Hintergrund, dass aufgrund der Absage des Zöppkesmarktes in diesem Jahr auch keine Lotterie zugunsten der Kinderstuben durchgeführt werden kann.

10.000 Euro für die Kinderstuben

Christos Papadopoulos, Gründer und Geschäftsführer der Solinger Internet- und Werbeagentur AWEOS hat jetzt stellvertretend die Spende an die Kinderstuben übergeben. „Bei der Verteilung war uns wichtig auch darauf zu achten, dass Organisationen, die für eine sinnvolle Freizeitgestaltung in den anstehenden Sommerferien angemessen berücksichtig werden“, betonte Papadopoulos.

Die weiteren Einrichtungen erhalten ihre Spenden „kontaktlos“. Eine Spende in Höhe von jeweils 5.000 Euro erhalten der Vogelpark, die Fauna, die „Kette der helfenden Hände“, die Gerd-Kaimer-Stiftung, die Notschlafstelle „die10“, Volldampf für Kinder e.V., der Förderverein Ittertal, der Ferienspaß Solingen, das Solinger Frauenhaus sowie der Kinderschutzbund. „Eine Auswahl zu treffen ist immer schwer und nie gerecht – es gibt so viele Einrichtungen in Solingen die mit viel ehrenamtlichen Engagement ihre Beiträge leisten, diese besonderen Zeiten für unsere Gesellschaft erträglich zu machen“, sagte Christian Busch.

AWEOS stellte Online-Shop ins Netz

Busch dankte allen Partnern bei diesem spontanen und kurzfristigen Projekt – vor allem den Medienpartnern, die die „Werbetrommel“ gerührt haben sowie der Agentur AWEOS, die innerhalb von wenigen Stunden einen funktionierenden Online-Shop auf die Beine gestellt haben. „Natürlich hat nicht alles reibungslos funktioniert – aber auch durch den großartigen Einsatz vieler Menschen im Hintergrund, denen ich dafür sehr danke, haben wir das Projekt so erfolgreich abschließen können“, fasste Busch zusammen. Somit geht die Seite solingenmasken.de „offline“ und vom Netz.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here