Start Aktuelles Wohnung und Laster brennen: Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Wohnung und Laster brennen: Zwei Einsätze für die Feuerwehr

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 10 Sekunden
0
TEILEN
Nach Abschluss der Löscharbeiten an der Katternberger Straße rückte die Feuerwehr zur Schützenstraße aus. Dort stand ein mit Backwaren beladener LKW in Vollbrand. (Foto: © Das SolingenMagazin)
Nach Abschluss der Löscharbeiten an der Katternberger Straße rückte die Feuerwehr zur Schützenstraße aus. Dort stand ein mit Backwaren beladener LKW in Vollbrand. (Foto: © Das SolingenMagazin)
Anzeige Anzeige

SOLINGEN (red) – In der Nacht und am frühen Samstagmorgen musste die Feuerwehr in Solingen zu zwei Brandereignissen ausrücken. Um 01:25 wurden die Einsatzkräfte zu einem Brand im Erdgeschoss eines viergeschossigen Wohnhauses an der Katternberger Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Bewohner der Brandwohnung bereits selbst in Sicherheit bringen können. Beide Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum transportiert.

Feuerwehrbeamter im Einsatz verletzt

Durch die Vornahme zweier Strahlrohre unter Atemschutz konnten die Einsatzkräfte den Brand schnell unter Kontrolle bringen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Umfangreiche Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch bis in die frühen Morgenstunden hin.
Bei den Löscharbeiten wurde die Berufsfeuerwehr durch die Löscheinheit Mangenberg der Freiwilligen Feuerwehr unterstützt. Ein Feuerwehrbeamter verletzte sich bei der Brandbekämpfung und wurde zur ambulanten Behandlung ebenfalls ins Klinikum transportiert. Die Brandwohnung ist zunächst unbewohnbar.

LKW mit Backwaren in Vollbrand

Unmittelbar nach dem Abschluss der Löscharbeiten an der Katternbergerstraße wurde die Feuerwehr zu einem weiteren Einsatz alarmiert. An der Schützenstraße stand ein mit Backwaren beladener LKW (7,5 t) bei Eintreffen der Feuerwehr bereits im Vollbrand. Unter Atemschutz bekämpften die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr (Löscheinheit 3 – Mangenberg, die zuvor die Feuerwache I der Berufsfeuerwehr besetzte) und der Berufsfeuerwehr den Brand mit zwei Strahlrohren (darunter ein Schaumrohr). Personen wurden nicht verletzt.

Verkehrsbetriebe checken Oberleitungen

Während des Einsatzes musste die Schützenstraße zeitweise voll gesperrt werden.
Da sich der brennende LKW unter der Bus-Oberleitung befindet, wird die Oberleitung gegenwärtig durch die SWS-Verkehrsbetriebe überprüft. Die Berufsfeuerwehr war bei beiden Einsätzen mit Kräften der Feuer- und Rettungswachen I (Mitte) und III (Wald) vor Ort und wurde von der Löscheinheit 3 (Mangenberg) unterstützt.

Volksbank Bergisches Land
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here