Start Aktuelles Mit Grußkarten ein Lächeln schenken

Mit Grußkarten ein Lächeln schenken

Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 22 Sekunden
0
TEILEN
Gestalteten Grußkarten für die Patientinnen und Patienten im Klinikum: v.li. Die THS-Schüler Emily, Gianni und Leonie mit Kreativ-Coach Petra Maria Wewering. (Foto: © Bastian Glumm)
Gestalteten Grußkarten für die Patientinnen und Patienten im Klinikum: v.li. Die THS-Schüler Emily, Gianni und Leonie mit Kreativ-Coach Petra Maria Wewering. (Foto: © Bastian Glumm)

SOLINGEN (bgl) – Seine eigene Kreativität in die Waagschale werfen und dabei anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Und zwar solchen Menschen, die oft Aufmunterung dringend benötigen. Das war der Grundgedanke einer Grußkartenaktion, die jetzt Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen der Theodor-Heuss-Realschule gemeinsam mit dem Solinger Klinikum umsetzten (wir berichteten).

Gestaltung im Rahmen einer Projektwoche

„Und zwar in Form von ,Mind-Splash´-Karten, quasi Gedankenspritzer. Also so, als wenn man vom Fünf-Meter-Brett springt und im Wasser landet und für eine große Welle sorgt. Und eine Welle wollten die Schülerinnen und Schüler im Klinikum lostreten, mit Wörtern, Motivation und vielleicht auch ungewöhnlichen Karten“, freut sich Kreativ-Coach Petra Maria Wewering, die während einer Projektwoche gemeinsam mit den vier 6. Klassen der THS insgesamt 350 Grußkarte gestaltete.

Insgesamt gestalteten die Kinder 350 Grußkarten, die im Foyer des Klinikums ausliegen. (Foto: © Bastian Glumm)
Insgesamt gestalteten die Kinder 350 Grußkarten, die im Foyer des Klinikums ausliegen. (Foto: © Bastian Glumm)

Diese wurden jetzt im Foyer des Klinikums in einer Galerie ausgelegt. Die Karten sind allerdings nicht nur zum Anschauen da, sondern sollen mitgenommen werden und Patientinnen und Patienten wie Angehörigen eine Freude machen. Ist der erste Schwung Grußkarten aus der Galerie mitgenommen, wird nachgefüllt. „Wir haben zudem hier ein Bcuh ausgelegt, wo die Leute ihre Gedanken reinschrieben können. Was sie von den Grußkarten halten und ob ihnen die Aktion gefällt“, erläutert Petra Maria Wewering. Bereits kurz nach dem Start der Aktion am Montag trugen sich bereits die ersten Patientinnen und Patienten, aber auch Besucher ins Gästebuch ein.

Grüße und gute Wünsche der THS-Schüler

Bei der Gestaltung der Grußkarten haben die Schülerinnen und Schüler ihrer Kreativität freien Lauf gelassen. Künstlerisch gestaltet, in bunten Farben und Verzierungen, ist auf den meisten Karten ein guter Wunsch hinterlassen. „Verliere nie dein Lächeln“, „Kämpfe dich durch“ oder ganz einfach „Du bist toll“  lauten die Grüße und Wünsche, die die Kids auf den Karten hinterlassen haben. Und das mitunter sogar in verschiedenen Sprachen.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here