Start Aktuelles Verdi ruft am 10. April erneut zum Streik auf

Verdi ruft am 10. April erneut zum Streik auf

Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 42 Sekunden
0
TEILEN
Die Müllwerker der Solinger Entsorgungsbetriebe legten beim letzten Warnstreik nur eine
Die Müllwerker der Solinger Entsorgungsbetriebe legten beim letzten Warnstreik nur eine "aktive Mittagspause" ein. Das soll beim kommenden Ausstand anders werden. (Foto: © Tim Oelbermann)
Stadtwerke Solingen
Aktivia

SOLINGEN (bgl) – Die Dienstleistungsgwerkschaft Verdi wird in der nächsten Woche erneut zum Streik aufrufen. Am kommenden Dienstag, 10. April, soll der Ausstand ausgeweitet werden. Flächendeckend in ganz Nordrhein-Westfalen will Verdi den öffentlichen Personennahverkehr, die Entsorgungsbetriebe, Bürgerämter, Kitas und weitere Sparten des Öffentlichen Dienstes für 24 Stunden bestreiken.

Die Arbeitnehmerseite fordert eine Gehaltserhöhung von sechs Prozent, mindestens aber einen Sockelbetrag in Höhe von 200 Euro. So soll auch der Öffentliche Dienst als Arbeitgeber attraktiv bleiben, heißt es von Gewerkschaftsseite.

Nächste Verhandlunsgrunde Mitte April

Das wird von der Arbeitgeberseite bisher abgelehnt. Am kommenden Dienstag soll deshalb auch in Solingen der Streik deutlich schärfer ausfallen, als das zuletzt Ende März der Fall war (wir berichteten). Verdi plant demnach, auch die Solinger Entsorgungsbetriebe voll mit in den Ausstand einzubeziehen. Beim letzten Warnstreik hatten die Müllwerker nur eine „aktive Mittagspause“ eingelegt und die Arbeit nicht komplett niedergelegt.

Die nächste Verhandlungsrunde findet am 15. und am 16. April in Potsdam statt. Dann wird sich zeigen, ob man sich einigen kann, oder weiter gestreikt werden wird.

Volksbank Bergisches Land

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here